Bürgermeisterwahl am 7. Oktober 2018 in Steinheim

 2. Kandidatenvorstellung der Bürgermeisterwahl in Söhnstetten

(dit.) Am vergangenen Mittwoch stellten sich  die   Kandidaten  für  die  Bürgermeisterwahl Steinheim zum zweiten Mal  der Öffentlichkeit vor. Über 400  Bürger fanden sich  in der vollbesetzten Seeberghalle in Söhnstetten ein. Wie bereits am Tag zuvor in Steinheim konnten die sich zur Wahl stellenden Kandidaten den interessierten Besuchern an diesem  Abend präsentieren und ihren Werdegang,- Ideen und Plane für die Zukunft  Steinheims vortragen.

Wieder ließ sich Lars Steck, wie am Tag zuvor in Steinheim, aufgrund von Terminproblemen von Giudo Rieberger dem Vorsitzenden des Gemeindewahlausschusses entschuldigen. Die Kandidatenvorstellung bildeten somit Amtsinhaber Olaf Bernauer und der Gemeindekämmerer  Steinheims Holger Weise Holger Weise wurde hierfür aus der Halle geführt, da sich jeder Kandidat 15 Minuten lang vorstellen konnte, ohne das der jeweilige Konkurrent diesen visuell wie akustisch  nicht wahrzunehmen  konnte. Bürgermeister Olaf Bernauer begrüßte die zahlreich erschienenen Gemeinde- und Wahlbewussten. Der Amtsinhaber konnte während seiner Präsentation aus dem Fundus seiner hervorragenden Leistungen schöpfen und zeigte auf, welche Aufgaben in den vergangenen 8 Jahre in Steinheim bewältigt wurden. Seine Ausführungen fanden großen Anklang und Beifall bei den Besuchern des Abends. Nachdem Bernauer aus der Halle geführt wurde, stellte sich Holger Weise vor. Als Vater von fünf Kindern, wohnhaft in Böhmenkirch, nutzte er die Gelegenheit, sich den an der Wahl interessieren Bürgern persönlich vorzustellen. Er eröffnete seine  neue Ideen und Vorstelllungen, die er in den kommenden acht Jahren zu verwirklichen beabsichtigt.Ein Mehr an Bürgernähe wolle er umsetzen sowie Themen, die auch Amtsinhaber Olaf Bernauer zuvor konkret formuliert hatte. Danach stellten sich  Olaf Bernauer und Holger Weise den zahlreichen Fragen  der Besucher. Jeder aus dem Publikum konnte bis zu drei Fragen  an einen oder beide Bewerber stellen.

Fotos: Walter Dittrich

Fotos:dit

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Kinder- und Jugendpsychologe verlässt DHBW Heidenheim
Spendenübergabe: Wirtschaften für gute Zwecke
Ohrenschmaus beim Preisträgerkonzert