Kaspar-Hauser-Festspiele Kulturpreis der Stadt Ansbach

20 Jahre Kaspar-Hauser-Festspiele

ANSBACH (ASC). Was könnte zum 20-jährigen Jubiläum der Kaspar-Hauser-Festspiele passender sein, als deren Schöpfer und Macher für seinen langjährigen Einsatz zu ehren? So wurde dem Intendanten Eckart Böhmer bei der Eröffnung der 11. Kaspar-Hauser-Festspiele der Kulturpreis der Stadt Ansbach übergeben.

38 Jahre ist es her, als es „den Weltbürger Eckart Böhmer“, wie Bürgermeister Thomas Deffner Böhmer in seiner Laudatio nannte, das erste Mal mit einer Theaterproduktion nach Ansbach verschlug. Acht Jahre später rief er in Zusammenarbeit mit der Stadt Ansbach die Kaspar-Hauser-Festspiele ins Leben. Seitdem gelinge es Böhmer seit zwei Jahrzehnten das Programm mit interessanten Beiträgen fachkundiger Dozenten zu füllen und stets auch neue künstlerische Schwerpunkte zu setzen, so Deffner. Mit dem Preis wolle die Stadt Ansbach Böhmer für sein langjähriges, herausragendes Engagement für das kulturelle Leben der Stadt danken. Zusätzlich erhielt er vom Maler Udo Winkler (ebenfalls ein Kulturpreisträger der Stadt) ein Gemälde, das Böhmer und Kaspar Hauser in inniger Umarmung zeigt. Böhmer zeigte sich in seiner Dankesrede tief ergriffen: „Kein Kulturpreis welcher Stadt auch immer könnte diese Bedeutung für mich haben, eben weil es keine andere Stadt gibt, mit der ich mich so verbunden habe.“ Er hob hervor, dass ein Ereignis wie die Festspiele nur durch die Begegnung mit Helfern, Vertretern und Künstlern möglich sei, und betonte: „Wir können nur glänzen im Kollektiv.“ Musikalisch wurde die festliche Preisverleihung und Festspieleröffnung von Dieter Köhnleins virtuosen Klavierkompositionen untermalt.

Bildunterschrift: Bürgermeister Thomas Deffner (links) gratulierte dem neuen Kulturpreisträger Eckart Böhmer.  Foto: Anika Schildbach

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Spatenstich Ansbach
„Der beste Standort in Deutschland“
Lesespaß Ansbach
Lesen vom Sockel holen
WochenZeitung Altmühlfranken, Bezirkstagswahl Mittelfranken 2018
Wahl zum mittelfränkischen Bezirkstag 2018