35-jähriges Jubiläum DRK-Gymnastikgruppen in Nattheim

Kürzlich feierten die DRK-Gymnastikgruppen in Nattheim ihr 35-jähriges Jubiläum.

 

NATTHEIM (pm). Die Feier fand im gemütlichen Rahmen, bei Kaffee und Kuchen, in der Radsporthalle in Nattheim statt. Als Gäste
begrüßte die Übungsleiterin Inge Stegmaier neben den aktiven und einigen ehemaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, den Nattheimer Bürgermeister Norbert Bereska, sowie Mathias Brodbeck und Emma Denninger vom DRK Kreisverband Heidenheim. In ihrer Begrüßung freute sich Inge Stegmaier über die rege Teilnahme an dieser Feierstunde. Ausgestaltet wurde der Nachmittag durch Einlagen aus dem Stundenprogramm, bei welchen auch der Bürgermeister und der DRK-Geschäftsführer aktiv mitgemacht haben. Als Dank für die langjährige Teilnahme an der Gymnastik erhielten Magdalena Stieglbauer zu Ihrem 25-jährigen Jubiläum, sowie Helga Goisser und Hilde Hehl zu Ihrem 20-jährigen Jubiläum Blumen und Urkunden überreicht. Gegründet wurde die erste Gruppe am 01. Oktober 1983 von Sigrid Bauer, welche bis 1992 als Übungsleiterin in den Gruppen aktiv war. Ein besonderes Dankeschön geht an die Übungsleiterinnen,
welche die Gruppen im Laufe der Jahre mit viel Herzblut und Engagement geleitet haben. Bei guter Gesundheit alt zu werden, das wünscht sich wohl jeder Mensch. Brodbeck lobte die getroffene Entscheidung der Senioren, etwas für die eigene Gesundheit zu tun, in dem sie an den wöchentlichen Gymnastikstunden im Rahmen des DRK-Programmes „Bewegung bis ins Alter“ teilnehmen. Am heutigen Tag könne man mit besonderem Stolz auf das Jubiläum zurückblicken. Dies ist für den DRK-Kreisverband Heidenheim und ihm persönlich, alleine schon ein besonderer Anlass genug, die herzlichsten Glückwünsche auszusprechen. Brodbeck wünschte den Gruppen weiterhin
viel Spaß in der Gemeinschaft und zukünftig alles Gute. Bewegung hält in Schwung – Bewegung macht uns jung
Bewegung steht beim DRK-Kreisverband Heidenheim hoch im Kurs. Die Menschen möchten etwas für ihre Gesundheit tun und ihre Fitness steigern. Sport hält aktiv und macht Spaß und das vor allem in der Gemeinschaft. Doch der schönste und beständigste Grund Sport zu treiben ist sicherlich der Spaß an sportlicher Betätigung, Freude an der Bewegung und an der Begegnung mit Gleichgesinnten.
Die Entscheidung etwas für den Körper zu tun hält jung, denn Sport im Alter verbessert die Lebensqualität erheblich. Sich im Alter fit zu halten ist gar nicht schwer. Im DRK-Kreisverband betätigen sich ca. 450 Teilnehmer in 30 verschiedenen Gruppen und beim Aktivierenden
Hausbesuch. Das Gesundheitsprogramm des Verbandes ist mit seinen vielfältigen Angeboten, immer auf dem neuesten Stand. Dem Kreisverband Heidenheim stehen 48 bestens ausgebildete ehrenamtliche Übungsleiterinnen zur Verfügung. Institutionen wie das DRK mit seinen Gesundheitsprogrammen erfüllen heute mehr denn je auch wichtige soziale Aufgaben. Dies alles ist nur möglich, weil sich auch Menschen für diese dauerhafte Aufgabe begeistern. Haben auch Sie Interesse an den DRK-Gesundheitsprogrammen? Informationen erhalten Sie bei Emma Denninger, Tel.: 07321 3583-27.

Foto: pm

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Giengener Steiff Adventsmarkt 6. bis 9. Dezember bekommt vom Christkind Unterstützung
Aalen Armin Abele MUSIKA-Inhaber überreichte sensationellen Spendenerlös in Höhe von 5.500 Euro
Hilfe für Malteser Projekte – Armin Abele überreichte sensationelle Spende in Höhe von 5.500 Euro
CDU Bundestagsabgeordneter Roderich Kiesewetter gratuliert Annegret Kramp-Karrenbauer zur Wahl