73479 Ellwangens Beste Seiten – natürlich

Ellwangen (wz). „Ellwangens Beste Seiten – natürlich“ – damit verbinden die Macher und Autoren des diesjährigen neuen Heftes nicht nur Natur und Nachhaltigkeit, sondern auch ein „ja klar!“ zu Ellwangen. Bei schönstem Frühlingswetter präsentierten die Stadt Ellwangen und der Stadtmarketingverein Pro Ellwangen diese Woche gemeinsam mit der Ipf- und Jagst-Zeitung das Magazin (Kooperationspartner) mit dem auffällig grünen Cover. Da Ellwangen hat viel zu bieten und oft mehr als einem wirklich bekannt ist. So werden in den „Besten Seiten“ Geschichten erzählt, sehenswerte Orte vorgestellt, Unternehmen portraitiert und auch übersichtlich die vorhandenen Angebote in punkto Handel, Gastro und Dienstleistungen aufgelistet. „Das Thema „Natur und Nachhaltigkeit“ Thema zieht sich konsequent durch das ganze Heft – sei es im Interview mit Oberbürgermeister Michael Dambacher, bei den Statements der Unternehmen oder auch bei der Vorstellung örtlicher Regionalvermarkter. „Das Magazin richtet sich an Bürger und Besucher gleichermaßen. Auch wenn viele Ellwanger ihre Stadt gut kennen, glauben wir, dass sie unter dem Motto „natürlich“ neues über ihre Stadt erfahren und entdecken können“, so Thomas Markus vom Vorstand Pro Ellwangen, orstandskollege Xaver Franz Weber ergänzt: „Die Naturlandschaft rund um die Stadt ist einfach phantastisch und lädt zum Erleben ein. Sie möchten mal auf neuen Pfaden rund um die Stadt wandern oder radeln? Dann schauen Sie unbedingt ins neue Magazin und holen Sie sich hier wertvolle Tipps.“

Auch OB Dambacher ist begeistert von der diesjährigen Ausgabe: „Man sieht im Magazin die Lebendigkeit der Stadt mit vielen schönen und spannenden Facetten. Und es bietet zudem gute Services, wie z. B. dass man auf einen Blick erkennen kann, wo der Ellwanger Geschenkgutschein angenommen wird.“ Darüber hinaus werden für die „Stadt der kurzen Wege“ auch die vielen Parkmöglichkeiten inklusive E-Ladesäulen für PKW und Rad gezeigt, eine schön gestalteter Innenstadtplan führt zu den Sehenswürdigkeiten, grünen Oasen und besonderen Plätzen, die zum Verweilen einladen. Das neue Magazin „Ellwangens Beste Seiten – natürlich“ gibt es nicht nur zum in die Hand nehmen, sondern auch digital. „Die Verbindung zwischen On- und Offline bei den Besten Seiten ist einzigartig“ betont Angelika Bopp-Seitzer vom Vorstand Pro Ellwangen. „Parallel zum Heft betreiben wir die Webseite „ellwangens-beste-seiten.de“, auf der man die Inhalte des Magazins und noch weitere Services und aktuelle Informationen bekommen kann. Dies setzen wir konsequent über unsere facebookseite unter dem gleichen Namen mit immerhin an die 3000 Abonnenten fort. Egal, wo man ist: Man kann sich die Besten Seiten Ellwangens anschauen.“

• „73479 Ellwangens beste Seiten – natürlich“ liegt zum kostenlosen Mitnehmen im Rathaus der Stadt Ellwangen, in der Tourist-Information und in vielen Geschäften und Lokalen im Stadtgebiet aus.

Das Bild zeigt v. l. Oberbürgermeister Michael Dambacher, Citymanagerin Verena Kiedaisch, Franz Xaver Weber, Angelika Bopp-Seitzer, Thomas Markus (alle drei Vorstand Pro Ellwangen e.V.) und German Bader (Geschäftsführer Ostalb Medien GmbH). Foto: Stadt Ellwangen

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Auf ins Spiesel – Aalener Freibadsaison startet am 20. Mai
Eisenschmieden erlernen – Schmiedekurs am 21. und 22. Mai im Alamannenmuseum
Rekrutierung angelaufen – Wer will römischer Soldat werden? Römerlager am 14. und 15. Mai