Azubis VR Bank Ostalb

9 junge Leute starten bei der VR-Bank Ostalb ins Berufsleben

AALEN (RED). Der 3. September war der erste Arbeitstag der neuen Auszubildenden zum/r Bankkaufmann /frau und einer DH-Studentin im Hause der VR-Bank Ostalb. Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Kurt Abele begrüßte gemeinsam mit dem Betriebsratsvorsitzenden Matthias Balle die jungen Leute anlässlich einer Einführungsveranstaltung im VR-Bank-Forum. „Herzlich Willkommen in unserem Hause. Hier beginnen Sie eine umfassende fundierte Ausbildung, die für Ihren beruflichen Werdegang bedeutend sein wird. Wichtig ist auch der erste Eindruck, den Sie hinterlassen, für den es keine zweite Chance gibt,“ erläuterte er bei seiner Begrüßung. Er schilderte die vielfältigen Themenfelder einer Bank und meinte, dass im Hause der VR-Bank Ostalb großer Wert auf qualifizierte Aus- und Weiterbildung gelegt wird. Deshalb legte er den neuen Auszubildenden ans Herz, Eigeninitiative, Motivation, Lernbereitschaft, zudem Freundlichkeit, Seriosität, Freude am Umgang mit Menschen und Interesse an der Finanz- und Wirtschaftswelt zu zeigen. Derzeit bildet die VR-Bank 27 junge Leute aus: 24 Azubis und drei DH-Studenten. Ausbildungsleiterin Beate Brenner stellte die 2- bzw. 2,5-jährige Ausbildung und das dreijährige berufsbegleitende Studium bei der VR-Bank Ostalb vor. Die praktische Ausbildung wird in den Geschäftsstellen und Abteilungen erfolgen, das theoretische Wissen vermitteln die Kaufmännische Schule Aalen sowie die bwgv-Akademie in Karlsruhe.

Foto: VR-Bank Ostalb

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

8. Ausbilderforum findet dieses Jahr virtuell statt
Ausbildung digital: Schüller beweist Zukunftsfähigkeit
OSTALB ARENA
Der VfR Aalen wird 100! – Tradition und Fußballgeschichte feiern Geburtstag