Den Garten verschönern und der Natur helfen – Stadt Aalen bezuschusst Baumpflanzungen

Aalen (wz). Bäume spenden Schatten, tragen zum Klimaschutz bei, bieten Tieren eine neue Heimat, können im Frühjahr blühen und im Herbst Früchte tragen, schaffen einen kühlen Sitzplatz oder Spielmöglichkeiten für Kinder, bilden einen schönen Blickfang und werden immer wertvoller. Angesichts des Klimawandels, der notwendigen Förderung der Artenvielfalt und der Schaffung attraktiver Orts- und Landschaftsbilder kommt der Förderung von Baum-, Strauch- und Heckenpflanzungen eine besondere Bedeutung zu. Für eine nachhaltige Stadtentwicklung fördert die Stadt Aalen daher zweimal jährlich im Herbst und Frühjahr Pflanzungen von Laub-, Obst- und Nadelbäumen sowie von Blühsträuchern und Hecken. Besonderer Wert wird dabei auf standortgerechte und widerstandsfähige Sorten gelegt, da die sich verändernden klimatischen Bedingungen auch Auswirkungen auf die heimische Flora haben.

Nicht jeder heimische Baum oder Strauch hält der zunehmenden Hitze und Trockenheit stand. Aber auch wer auf Gewächse aus südlicheren Regionen zurückgreift, liegt nicht immer richtig. Viele dieser Sorten sind nicht für die hier durchaus vorkommenden zweistelligen Minusgrade geeignet. Daher sollte die Auswahl der Gartenbepflanzung, wenn man lange daran Freude haben will, gut durchdacht sein. Nach entsprechenden Kriterien wurden auch die Sorten ausgewählt, die im Rahmen des städtischen Förderprogramms für eine Bestellung zur Auswahl stehen. Die Liste ist auf der Homepage zum Förderprogramm einsehbar. Einen Antrag können Privatpersonen (auch Pächter/Pächterinnen und Mieter mit zusätzlicher Unterschrift des Grundstückseigentümers) sowie gemeinnützige Vereine bis 3. Oktober bei der Stadt stellen.

Pro Grundstück wird ein Zuschuss von maximal 500 Euro gewährt. Baumpflanzungen, die aufgrund von anderen Bestimmungen, beispielsweise Festsetzungen im Bebauungsplan oder Baugenehmigungen realisiert werden müssen, sind nicht förderfähig.
• Mehr Informationen rund um das Programm und zur Antragsstellung unter www.aalen.de/baumpflanzungen oder beim Amt für Umwelt, Grünflächen und umweltfreundliche Mobilität der Stadt Aalen unter Tel. 0 73 61-52 13 28.

Foto: Stadt Aalen

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Brezeln gratis für alle Radpendler
Streuobst: Nichts verkommen lassen – gelbe Bänder an Obstbäumen weisen den Weg
Der Ostalbkreis steigt um aufs E-Lastenrad – Cargobike Roadshow vor dem Landratsamt in Aalen