Windsbacher Knabenchor Weihnachtskonzert

„And he shall reign forever“

ANSBACH (WZ). Alle Jahre wieder stimmt der Windsbacher Knabenchor mit seinem Weihnachtskonzert in der St. Gumbertuskirche sein Publikum auf Weihnachten ein. In den letzten Jahren konzertierten sie stets das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach. Heuer aber sangen sie, erstmals nach 22 Jahren, Georg Friedrich Händels berühmtes dreiteiliges Oratorium „Messiah“. Es schildert den Lebensweg Jesu von der Verkündigung seiner Geburt bis zur Kreuzigung und Wiederkunft.

Neben der Akademie für Alte Musik Berlin konnten namhafte Solisten verpflichtet werden. So waren neben Lydia Teuscher (Sopran) und Terry Wey (Altus) der Tenor Tilman Lichdi und Thomas Laske (Bass) zu hören.

Zum Abschluss hatte Chorleiter Martin Lehmann an das Publikum noch eine Bitte. Gemeinsam wolle man „Stille Nacht, Heilige Nacht“ singen. Möglichst ruhig sollten die Konzertbesucher dann, um die besinnliche Atmosphäre des Abends nicht zu durchbrechen, die Kirche verlassen.

Foto: Chorleiter und Kirchenmusikdirektor Martin Lehmann verstand mit seiner sehr empathischen Achtsamkeit Jung und Alt musikalisch zu begeistern Foto: Martina Schürmeyer

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Weihnachtskonzert Woflrams-Eschenbach Foto: Stadt Wolframs-Eschenbach
Traditionelles Weihnachtskonzert am 26. Dezember
Ars moriendi Sparkasse Ansbach
„Wandelnde Schatzkisten“
Spendenübergabe Ansbach
Von der Kunst zu leben und zu sterben