Aus Azubis werden Ausbildungsbotschafter

Aalen (wz). Im Rahmen der Pflegekampagne „Herz Plus Ostalb“ wurden in Zusammenarbeit mit der IHK Ostwürttemberg am Dienstag, 14. Januar im Aalener Landratsamt neun Auszubildende der Altenpflege zu Ausbildungsbotschaftern geschult. Sie werden nun ihren Einsatz an den Schulen im Ostalbkreis antreten und sich gemeinsam für die Ausbildung in der Pflege stark machen. Verena Weber, die beim Landratsamt Ostalbkreis die kreisweite Pflegekampagne koordiniert, erläutert, warum sich „Herz Plus Ostalb“ die landesweite Initiative „Ausbildungsbotschafter“ zu eigen macht und in die Pflegekampagne integriert: „Häufig verlassen Schülerinnen und Schüler ohne konkreten Berufswunsch die Schule und ziehen bestimmte Berufsgruppen nicht in Betracht. Dies liegt oft an mangelnden Informationen über die Vielfalt der Berufe. Welche Perspektiven beispielsweise eine Ausbildung in der Pflege bietet, ist meist nicht bekannt. Klischees überdecken die tollen und spannenden Seiten des Berufes.“ Die Ausbildungsbotschafter ermöglichen den Schülerinnen und Schülern direkte, echte und authentische Einblicke in den zukunftsfähigen Beruf in der Pflege und informieren über die Ausbildung, die Berufsvielfalt sowie die Karrieremöglichkeiten. Informationen zur Pflegekampagne sowie zum Programm Ausbildungsbotschafter gibt es beim Landratsamt Ostalbkreis, Altenhilfefachberatung/Projektmanagement, Verena Weber, Telefon 07361 503-1414, verena.weber@ostalbkreis.de.

Foto: Landratsamt Ostalbkreis

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Aus Liebe zur Musik – Aalener Sinfonieorchester veröffentlicht Online Musik-Projekt
Baumlehrpfad lädt zum Erkunden ein
Kreisimpfzentrum (KIZ) im Ostalbkreis startet am kommenden Freitag, 22. Januar