Neustadt Bauarbeiten

Bauarbeiten in der Ansbacher Neustadt

Ansbach (LUH). Es ist die Großbaustelle in der Ansbacher Innenstadt: Die Sanierung der Neustadt. Nun wurde ein erster Teil der Bauarbeiten in Höhe des Bürger-Palais abgeschlossen. Das insgesamt 4,5 Millionen Euro teure Projekt Neustadtsanierung wird aber noch einige Strophen bereithalten, so Oberbürgermeisterin Carda Seidel.

Unter den mehr oder weniger melodiösen Klängen lautstarker Metall-Musik eines Anwohners gab die Oberbürgermeisterin zum ersten Mal einen Teil einer Baustelle frei, die von Anfang an „nicht so einfach“ war. Man habe zwar in der Altstadt mit dem ein oder anderem historischen Fund gerechnet, einen Teil der Stauffer Stadtmauer habe man aber nun wirklich nicht erwarten können. Deswegen seien auch die Bauarbeiten etwas im Verzug. Der heutige Tag sei auch nicht als Abschluss des ersten Bauabschnittes zu verstehen, betonte Seidel. Dies solle im November geschehen. Das Bauprojekt, welches auf dem Konzept eines im vornherein stattgefunden Ideenwettbewerbs, aufbaue, sei im Untergrund sehr komplex. Insgesamt 2285 Meter an verschiedenen Rohren und Leitungen wurden allein auf dem 20 Meter langen Abschnitt verlegt. Sehen tut man davon freilich nichts mehr, wohl aber das neue Pflaster, welches mit Entwässerungsrinnen und einem Blindenleitsystem versehen ist. Wenn im November dann der erste Bauabschnitt fertig sein soll, werden in der Ansbacher Neustadt 2.400 Quadratmeter verbaut sein. Der zweite erweitert das Volumen noch einmal um 1.000 Quadratkilometer. Auch Beleuchtung und einige Installationen wie ein Brunnen sind darin inkludiert. Jenen Brunnen und generell das Wasser mögen die Kinder immer recht gern, so die OB. Diese dankte den Gewerbetreibenden für deren Verständnis sowie deren Investitionen am eigenen Geschäft für ein schöneres Gesamtbild, aber auch besonders allen Anwohnern.

Foto: Durch einen Scherenschnitt gab Oberbürgermeisterin Carda Seidel einen ersten Teil der Bauarbeiten frei. Foto: Luca Herrmannn

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

ANsWERK – Digitales Gründerzentrum Stadt und Landkreis Ansbach geht an den Start
Stadtjubiläum Ansbach lädt zu „Gesichter einer Stadt“ ein
Sparkasse Ansbach Anlegerforum 2020
Dr. Holger Bahr sprach beim Anlegerforum der Sparkasse Ansbach