Bedeutender Heidenheimer Erfolg bei der Aktion ‚Stadtradeln‘

„… sondern aus eigenem Antrieb!“ Résumée Stadtradeln in Heidenheim

Heidenheim (PM). Einen bedeutenden Heidenheimer Erfolg bei der Aktion ‚Stadtradeln‘ konnte Oberbürgermeister Bernhard Ilg am Samstag, 29. Oktober, für die stolze Stadt verzeichnen. Unter den diesjährigen Newcomern vergleichbar großer Städte liegt Heidenheim bundesweit mit 140.639 km geradelten Kilometern ( entspricht der 3,51-fachen Länge des Äquators) auf Platz eins. „Nicht weil wir besser sein wollten als die anderen, sondern aus eigenem Antrieb,“ freute sich Ilg. Im Vergleich mit den 81 teilnehmenden Kommunen deutschlandweit platzierten sich die Heidenheimer Teams auf Rang 21; in Baden-Württemberg gelang der Brenzmetropole der drittbeste von elf Plätzen. Innerhalb des Ostalbkreises zeigte sich Heidenheim mit 48 aktiven Teams als am Motiviertesten gegenüber Aalen mit 31 Teams und Schwäbisch Gmünd (29 Teams).

Beste Heidenheimer Radlerin war Mechthild Hülsmann mit 1.344 geradelten Kilometern und 191 kg CO2-Vermeidung. Bester Radler Jürgen Ramsperger gelangen in drei Wochen 1.935 geradelte Kilometer. Radel-Star Wolfgang Heinecker bezwang die 21 Tage-Marke in der Zusatzdisziplin „Rein Autofrei“. Das Voith-Team tat sich hervor mit den meisten aktiven Mitgliedern (51), gefolgt vom ADFC Heidenheim (41) und an dritter Stelle das Team der Stadtverwaltung Heidenheim (37), das zeigte: „Wir können nicht nur stadtverwalten; wir können auch Fahrrad,“ kommentierte Ilg die bewusste Vorbildrolle seines Teams mit einem Augenzwinkern. Die LINKE Heidenheim erreichte das beste relative Teamergebnis mit bestem durchschnittlichem Radelkilometer pro Teilnehmer: 526 km. Dem ADFX HEidenheim gelang mit 19.184 Kilometern das beste absolute Gesamt-Teamergebnis.

Metzger stellte auf der Basis der sehr guten Resonanz der Newcomer-Fahrradstadt fest, „die Infrastruktur für Fahrradinteressen könne nun weiter ausgebaut werden“, so Metzger. Es sei das Ziel erreicht worden, mit dem Stadtradeln die Belange für das Fahrrad noch weiter in den Fokus zu stellen und dadurch stärken zu können. Er bat um Teilnahme an der Frageaktion zum Stadtradeln, die lokal und bundesweit Auswertung für das Thema Fahrrad finden würde. Auf  www.fahrradklima-test.de sei ein Fragebogen hinterlegt. Im Anschluss fand angeregter Austausch unter den anwesenden Fahrradbewussten statt, Grillsnacks luden zur Gemütlichkeit auf einem sonnengetränkten Willy-Brandt-Platz mit aufgestellen Biertischen- und bänken ein; lokale Fahrradhäuser präsentierten Fahrradneuheiten vom E-Bike bis zum nachhaltig produzierten Bambusrad aus.

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

OSTALB ARENA
Der VfR Aalen wird 100! – Tradition und Fußballgeschichte feiern Geburtstag
Legendäres Coupé – Toyota Supra zelebriert die Kunst des Sportwagens
Aus Liebe zur Musik – Aalener Sinfonieorchester veröffentlicht Online Musik-Projekt