Begrüßung der neuen Leitung für Bildung und Soziales

HEIDENHEIM (RED). Bereits Ende September hat der Gemeinderat Franziska Radinger zur neuen Amtsleiterin im Amt für Bildung und Soziales der Stadt Giengen gewählt – am 1. November hat Frau Radinger die Stelle angetreten. Die 31-Jährige bringe dafür genau die richtigen Voraussetzungen mit, so OB Dieter Henle in seiner Begrüßung. Franziska Radinger begann ihre Berufslaufbahn als Erzieherin und absolvierte dann ein Bachelorstudium im Studiengang Soziale Arbeit mit älteren Menschen/ Bürgerschaftliches Engagement. Danach war sie zunächst als Sozialarbeiterin im Berufsausbildungsbereich, später als Pädagogin in einem Schülerwohnheim und schließlich beim Landratsamt in der Beratung und Betreuung Geflüchteter tätig. Berufsbegleitend ergänzte sie ihre Ausbildung um den Master im Bereich Governance Sozialer Arbeit. Franziska Radinger freut sich auf die neue Position: „Hier kann ich mein Wissen, Können und meine Erfahrungen in jeder Hinsicht sinnvoll einsetzen“, so die neue Amtsleiterin. „Ich freue mich sehr darauf, den Bildungs- und Sozialbereich gemeinsam mit meinem Team im Sinne der Bürgerinnen und Bürger weiter zu entwickeln und zu gestalten!“

 FOTO: Stadt Giengen

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Aktueller Baustellenplan der Stadt Aalen für den Monat Juli
Stumpfes skrupellose Hausmusik am Mittwoch auf dem Rathausdach
Aktueller Baustellenplan für Aalen – Juni 2020