Sonderveröffentlichung: Blick nach Petersaurach

BÜRGERMEISTER HERBERT ALBRECHT IM INTERVIEW
Gemeinde Petersaurach – mitten in der Metrolpolregion Nürnberg direkt an der B14

PETERSAURACH (RED). Im Jahr 2012 feierte die Gemeinde Petersaurach seinen 800. Geburtstag. Neben dem Hauptort zählen Wicklesgreuth und Großhaslach zu den größten Ortsteilen. Weiterhin gehören Külbingen, Vestenberg, Adelmannssitz, Frohnhof, Steinbach, Gleizendorf, Gütlershof, Langenheim, Langenloh, Altendettelsau und Ziegendorf zu Petersaurach. In der Gemeinde leben knapp 5000 Einwohner auf knapp 42 Quadratkilometer. Das Gemeindegebiet liegt inmitten der Metropolregion Nürnberg.  Die Verkehrsanbindung ist sehr gut – direkt an der B14 zwischen Ansbach und Nürnberg. Bürgermeister Herbert Albrecht gibt im folgenden Interview sowohl private Einblicke als auch Informationen über die Gemeinde Petersaurach.

BlickLokal (im Folgenden BL): Herr Albrecht, bitte stellen Sie sich kurz vor.

Herbert Albrecht (im Folgenden HA): Ich bin 67 Jahre alt, geschieden, habe zwei Kinder und einen Enkel. Ich war als Verwaltungsbeamter bis zum 31.03.2020 bei der Stadt Nürnberg tätig. Seit 2014 bin ich kommunalpolitisch aktiv, zunächst als Gemeinderat und seit dem 01.05.2020 als 1. Bürgermeister der Gemeinde Petersaurach.

BL: Woher rührt die persönliche Verbundenheit zu Petersaurach und aus welchem Grund haben Sie sich dazu entschieden, als Bürgermeister zu kandidieren?

HA: Geboren und aufgewachsen bin ich in Nürnberg, 1995 bin ich dann mit der Familie nach Petersaurach zugezogen und seitdem auch mit der Gemeinde fest verbunden. Trotz relativ spätem Einstieg in die Kommunalpolitik wollte ich nach sechs Jahren als Gemeinderat das Heft des Handelns selbst in die Hand nehmen.

BL: Was macht die Gemeinde Petersaurach in Ihren Augen zu einem Unikat?

HA: Die Tatsache, dass Petersaurach eine ländlich geprägte Flächengemeinde mit durchaus unterschiedlicher Struktur in den Ortsteilen ist, die sowohl über die Bahn als auch für den Individualverkehr sehr gut erschlossen ist.

BL: Geben Sie uns die wichtigsten Fakten zum Ort, in Bezug auf Einwohnerzahlen, Fläche und Demografie.

HA: Wir haben aktuell ca. 5.100 Einwohner und eine Gemeindefläche von ca. 42 km². In Sachen Demografie stellen wir einen Anstieg der Bevölkerungszahl seit knapp zwei Jahren mit kontinuierlichem Anstieg des Anteils der über 65-jährigen fest.

BL: Wieso ist Petersaurach als Wohnort attraktiv und welche Angebote gibt es speziell für Familien?

HA: Wir haben kommunale und kirchliche Kindertageseinrichtungen, ein Schulzentrum, einen Arzt, eine Apotheke und Einkaufsmöglichkeiten im Hauptort sowie eine gute öffentliche Anbindung in Richtung Nürnberg oder Ansbach.

BL: Wie sieht das Vereinsleben in Petersaurach aus?

HA: In allen Ortsteilen herrscht ein reges Vereinsleben, teilweise mit Problemen bei der Nachwuchsgewinnung.

BL: Inwieweit setzt sich Petersaurach für den Umwelt und Klimaschutz ein?

HA: Wir sind die Pilotgemeinde bei den Projekten „Artenvielfalt“ und „Zukunft.Streuobst“ des Landkreises Ansbach. Darüber hinaus planen wir die Errichtung eines Nahwärmenetzes im zweitgrößten Ortsteil Wicklesgreuth.

BL: Wie ist die aktuelle Bauplatzsituation? Gibt es freie Bauplätze?

HA: Wir vermarkten aktuell ein Baugebiet im Ortskern mit acht Bauplätzen; ein weiteres Baugebiet soll demnächst erschlossen werden.

BL: Werden derzeit Baumaßnahmen umgesetzt bzw. befinden sich für die kommende Zeit Bauprojekte in der Planung?

HA: Bis zum Sommer soll der Erweiterungsneubau für 36 Krippenplätze fertiggestellt werden. Über die nächsten Jahre planen wir die Sanierung von zwei Kläranlagen und des Abwassersystems.

BL: Wie sieht es mit Arbeitsplätzen und Gewerbeflächen aus?

HA: Wir haben Gewerbebetriebe und damit Arbeitsplatzangebote vor Ort, neue Gewerbeflächen können wir aktuell nicht anbieten.

BL: Was sind ihre Visionen für die anstehende Amtszeit?

HA: Zu meinen Visionen gehören die Ertüchtigung und Sanierung des Schulzentrums, die Entwicklung der Ortsmitte des Hauptortes sowie die Erarbeitung eines Konzepts für die Belange der Senioren in der Gemeinde.

 

Herbert Albrecht ist seit dem 1. Mai 2020 Bürgermeister der Gemeinde Petersaurach. Fotos: Gemeinde Petersaurach

 

Blick nach Petersaurach 5 Ansbach

 

Diese Unternehmen sind in der Printausgabe dabei:

Karl Scherzer Blechbläserwerkstatt https://www.karlscherzer.de/ info@karlscherzer.de
Praeventicus Apotheke
Markus Meyer www.meyer-galabau.de info@meyer-galabau.de
Gemeinde Petersaurach https://www.petersaurach.de/ rathaus@petersaurach.de
Finsterer Schreinerei & Holzbau GmbH https://www.holzbau-finsterer.de/ info@holzbau-finsterer.de