Rentschler; Trautmann

Christoph Trautmann wird demnächst Geschäftsführer der Stadtwerke Aalen

AALEN (RED). Mit überwältigender Mehrheit wählte der Gemeinderat der Stadt Aalen in seiner Sitzung am 2. Oktober Christoph Trautmann zum Geschäftsführer der Stadtwerke Aalen GmbH. Die formale Bestellung erfolgt im Rahmen der Gesellschafterversammlung der Stadtwerke Aalen GmbH. Ebenfalls mit überwältigender Mehrheit wurde der Kandidat vom Gemeinderat als zuständiges Gremium zum Werkleiter des Eigenbetriebs Stadtwerke Aalen Abwasserentsorgung gewählt. Der Wahl war eine nichtöffentliche Vorberatung im Technischen Ausschuss und im Ausschuss für Kultur, Bildung und Finanzen vorausgegangen. Christoph Trautmann hat sich in öffentlicher Sitzung am Dienstag im Gemeinderat vorgestellt. Der 1972 in Münster geborene Diplom-Ökonom zeichnet sich durch eine langjährige Tätigkeit in führenden Positionen in der Energiewirtschaft aus. Aktuell ist er als Prokurist verantwortlich für die Bereiche Vertrieb und Handel bei den Stadtwerken Lübeck. Er zeichnet verantwortlich für die Vertriebsergebnisse von Strom, Gas, Fernwärme, Wasser sowie Energie- und Telekommunikationsdienstleistungen. Die Lübecker Stadtwerke haben 600 Beschäftigte und einen jährlichen Umsatz von 285 Mio. Euro. Zudem ist Trautmann seit knapp einem Jahr Geschäftsführer der bundesweit agierenden Gesellschaft PassatEnergie für den Vertrieb von Gas und Strom für Haushalts- und Kleingewerbekunden. Von 2003 bis zu seinem Wechsel 2013 zu den Stadtwerken Lübeck war er beim Energiekonzern E.ON im Be-reich Produktmanagement und Produktentwicklung tätig, ab 2007 in leitender Funktion mit Personal- und Führungsverantwortung. Der Beschäftigung bei E.ON waren Tätigkeiten für den Bundesverband der deutschen Gas- und Wasserwirtschaft sowie in der freien Wirtschaft vorangegangen. Nach dem Abitur in Gelsenkirchen hat Christoph Trautmann Wirtschaftswissenschaft an der Ruhr-Universität in Bochum studiert. Als Grundlagen für eine erfolgreiche Arbeit nennt Trautmann Offenheit, Respekt in der Zusammenarbeit, sowie unternehmerisches Denken und Handeln. Er ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Insgesamt haben sich weit über 100 Personen für die Stelle interessiert. Auf Beschluss des Aufsichtsrats der Stadtwerke Aalen GmbH wurde mit der Bewerbersuche die Firma Dr. Heimeier & Partner beauftragt. Gleichzeitig wurde die Bildung einer Personalfindungskommission beschlossen, die eine Vorauswahl geeigneter Kandidaten getroffen hat. Der Kommission gehörte neben Vertretern alle Gemeinderatsfraktionen auch der Oberbürgermeister an. Die Personalsuche durch das beauftragte Beratungsunternehmen Dr. Heimeier & Partner erfolgte sowohl über öffentliche Ausschreibungen als auch durch Direktansprache. Aus dem Bewerberfeld wurden 22 Personen zu einem Vorstellungsgespräch von Dr. Heimeier & Partner eingeladen. Sechs Kandidaten wurden für geeignet befunden und stellten sich den Mitgliedern der Personalfindungskommission vor. Der Zeitpunkt des Dienstantritts ist noch nicht bekannt, wird aber spätestens zum 1. Juli 2019 erfolgen.

Das Bild zeigt Christoph Trautmann (links) mit Oberbürgermeister Thilo Rentschler.

Foto: Stadt Aalen

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

20 Jahre Alamannenmuseum – 7. Ellwanger Alamannen-Forum am 9. und 10. Oktober
Ministerpräsident Winfried Kretschmann kommt am 1. Oktober NICHT nach Aalen – Termin ist abgesagt
Brezeln gratis für alle Radpendler