WEMDING (RED). Der CSU-Stadtverband Wemding traf sich wieder am letzten Samstag des Jahres zur schon traditionellen CSU-Winterwanderung. Ortsvorsitzender Gottfried Hänsel freute sich wieder über mehr als 20 Teilnehmer. Nach dem Abmarsch am Johannisweiher wurde die erste Station im Karmel-Kloster gemacht. Hier bekamen die Teilnehmer die Möglichkeit mit der Priorin Evamaria ein kurzes Gespräch zum Jahresausklang zu führen. Anschließend führte die Wanderung zur derzeit im Bau befindlichen Innerorts-Entlastungsstraße beim Stadelmüller Weg. Die CSU-Wemding hatte schon im Jahre 2005 den Bau der Entlastungsstraße für dringlich angesehen, und deshalb den Antrag damals in Schriftform im Stadtrat eingereicht habe.

Nach einer kurzen Stärkung an der Baustelle, wurde als nächste Station die Leonhards-Kapelle an der Bahnhofstraße angelaufen. Vorsitzender Gottfried Hänsel erläuterte einige historische Daten zu der kleinen Kirche, die er anschließend für einige Teilnehmer zum ersten Mal zum Zutritt aufschloss. Am Ende ließ die Wandergruppe den sehr schönen Nachmittag im Gasthaus „Zur Krone“ mit einer gemütlichen Einkehr ausklingen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:   Traditionell wurde vom CSU-Stadtverband Wemding wieder eine Winterwanderung veranstaltet.   FOTO:   Thomas Walter

 

 

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Kunstwerk, Stückwerk, Künstler, Schneidt'sches Haus
Neues Kunstwerk in Nördlingen
Die Tribute-Show ABBA GOLD im Heidenheimer Konzerthaus
Alerheim, Alpakas, Wolle, Hobby
Ein ganz besonderes Hobby