Dank Sparkassen-Stiftung bekommt Ansbach einen Calisthenics-Park

Eine neue Außensportanlage, einen sogenannten Calisthenics-Park, bekommt Ansbach dank einer großzügigen Spende der Stiftung Vereinigte Sparkassen Stadt und Landkreis Ansbach. Die Idee dazu reichte bereits 2018 Heinz Kötzel, Vorsitzender des Ansbacher Seniorenbeirats, für das Stadtjubiläum 1221-2021 ein, diese sollte ursprünglich im Bürgerpark in einer größeren Version umgesetzt werden. Auch mit Blick auf die Corona-Pandemie ließ sich dies finanziell jedoch nicht realisieren. Daher ist nun die Freude bei allen Beteiligten groß, dass am Allwetterplatz am Stadion nun eine finanzierbare Variante, mithilfe der Sparkassen-Stiftung, entsteht.

Das Gerät mit Fallschutz koste 21.500 Euro und sei für alle Generationen nutzbar, freut sich Oberbürgermeister Thomas Deffner. Mit dem Standort am Allwetterplatz lasse sich das Training auch optimal mit anderen Sportarten, wie Joggen, Walking, Fahrradfahren oder Schwimmen kombinieren. Dank der Ortswahl und des Untergrunds kann das Gerät sogar mit Rollstühlen genutzt werden. Von der Idee waren die Verantwortlichen laut Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Werner Frieß in der Stiftung aus diesen Gründen schnell überzeugt.

neue Sportgerät umfasst Stangen in verschiedenen Positionen und Höhen, die Barren und Reck nachempfunden sind. Den Sportlern ist es dadurch möglich, verschiedene Kraftübungen mit dem eigenen Körpergewicht durchzuführen, erklärt der städtische Sportkoordinator Benjamin Tax.

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Spendenübergabe: Wirtschaften für gute Zwecke
VR-Bank Mittelfranken West eG Ansbach Spenden
45000 Euro für gemeinnützige Institutionen
Digitale Kompetenz spielerisch erlernen