MEGESHEIM (RED). Traditionell findet am letzten Juli Wochenende das Open Air „Der Krater bebt“ statt. Um den Krater zu rocken, haben die Organisatoren für euch eine feine Auswahl an regionalen und internationalen Top-Acts zusammengestellt. 26 Bands an drei Tagen. Und das bei gemütlicher Atmosphäre, kurzen Wegen zum Campingplatz, guten Parkmöglichkeiten und ausgelassener Stimmung.

Den Auftakt am Freitag gestalten unter anderem NitrogeN aus Donauwörth, The Deadnotes mit ihrem Pop Punk und Stepfather Fred mit ihrem Heavy Alternativ Rock, bevor Less Than Jake aus Florida ihren Ska-Punk in den Krater werfen. Frittenbude hat ihr neues Album „Rote Sonne“ im Gepäck und ist gierig darauf mit ihrem Elektropunk die Menge zum Tanzen zu bringen. Den Abschluss auf der Hauptbühne bestreitet Eskalation und fordert mit ihrem treibenden Beat nochmals das Tanzbein. Auf der Nebenbühne der DIY Stage hat man das Vergnügen mit Felix Walcz & Band, Xirow, Zico und der Umbaupause.

Den Samstag beginnt der Gewinner des Bandcontests, Exo Planet. Des Weiteren werden auf der Nebenbühne Andi und die Affenbande ihren Aktions- und Mitmachmusik für Goß und Klein zum Besten geben. Ebenso auf der Nebenbühne sind Rockrelikt, Blues Kitchen, The Black Elephant Bar und Kochkraft zu hören. Auf der Hauptbühne überzeugen Lärmliebe und die Lieblingsstraßenmusiker, Strabande. Da Huawa da Meier und I haben auch ihr neues Album im Gepäck und werden die Besucher von ihren musikalischen Fähigkeiten überzeugen, Kabarett meets Music und mehr. March mit ihrem alternativen Sound bereiten den Boden für Caravana Sun und Steve´n´Seagulls. Nach dem überragenden Auftritt im letzten Jahr war es unmöglich Caravana Sun nicht in diesem Jahr auf die Bühne zu holen. Aus dem hohen Norden kommen die Country und Blue Grass Cover-Freaks von Steve‘n‘Seagulls und bieten ihre Coverversionen, die im YouTube weltweit Beachtung fanden, auf ihre ganz spezielle Art. Den Abschluss am Samstag bildet Los Manos de Filippi aus Argentinien mit ihrer Mischung aus Cumbia, Punk, HipHop, Ska und Alternativ Rock.

Der Sonntagvormittag bildet wie jedes Jahr den Abschluss mit gemütlichen musikalischen Frühschoppen in dem Biergarten bei freiem Eintritt, insbesondere für alle interessierte Dorfanwohner sowie Nachbargemeinden. Hier konnten heuer D‘Houesemusi gewonnen werden. Die drei Musikanten bieten Schlagzeugbeats und Zither Groove vom feinsten und lassen traditionelle Instrumente in völlig neuem Licht erscheinen.

Das gute Maier-Bier aus Nördlingen wird dieses Jahr wieder extra für das Festival gebraut und gibt es auch im chilligen Biergarten. Rumpunsch- und Cocktailbar sorgen für kühle Erfrischung. Viele Essens- und Marktstände runden das Festival ab.

Der reguläre Vorverkauf geht bis zum heutigen Mittwoch, 24. Juli. Das Zelten und Parken ist im Ticketpreis enthalten. Alle relevanten Infos zum Festival, wie Jugendschutz, Camping, zulässige Ausrüstung etc. sowie weitere Infos zu den Vorverkaufsstellen und sonstigen Aktionen wie Kartenverlosungen, CD-Verlosungen und vieles mehr gibt es auf www.derkraterbebt.de und www.facebook.com/DerKraterBebtMegesheim

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:        Die Band „Steven‘n‘Seagulls“ kommt als Headliner auf das Open-Air „Der Krater bebt“.         FOTO:      privat

 

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Barfuß durch den Festivalsommer
Nacht der Stimmen und OPEN hAIR
Aktueller Baustellenplan der Stadt Aalen für den Monat Juli