Deutschlandstipendiaten treffen Unterstützer

Aalen (wz). „Eigentlich bräuchten wir einen Türsteher hier am Eingang“, sagte Prof. Dr. Markus Peter, Prorektor der Hochschule Aalen, in seiner Begrüßungsrede im großen Senatssaal der Hochschule. „Denn hier kommen nur die Besten rein.“ Die Besten, das sind die insgesamt 25 Studierenden der Hochschule Aalen, die aktuell im Deutschlandstipendium von 16 hiesigen Unternehmen gefördert werden. Sieben Firmen waren mit Vertreterinnen und Vertretern beim diesjährigen Club Event vor Ort: die OPTIMA packaging group GmbH, die BSH Hausgeräte GmbH, die INNEO Solutions GmbH, der AUKOM Ausbildung Koordinatenmesstechnik e.V., die engineering people GmbH, die Handtmann Service GmbH & Co. KG sowie die Kessler & Co. GmbH & Co. KG. Das jährliche Club Event bringt Studierende mit ihren Stiftern zum Kennenlernen und gegenseitigen Austausch zusammen. Für die Unternehmen bietet das ebenso wie für die Studierenden eine gute Chance, sich zu präsentieren und als potenzieller Arbeitgeber bzw. als künftige Mitarbeiterin oder Mitarbeiter auf sich aufmerksam zu machen.

Foto: Hochschule Aalen / Jana Ling

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

OSTALB ARENA
Der VfR Aalen wird 100! – Tradition und Fußballgeschichte feiern Geburtstag
Legendäres Coupé – Toyota Supra zelebriert die Kunst des Sportwagens
Aus Liebe zur Musik – Aalener Sinfonieorchester veröffentlicht Online Musik-Projekt