DHBW Heidenheim gibt vielseitige Einblicke in die Hochschule

Heidenheim (pm). 65 Studieninteressierte in 23 Vorlesungen an drei Tagen – Das ist das Ergebnis der Campus Days Ostwürttemberg an der DHBW Heidenheim. Schüler ab der 10. Klasse hatten in den Herbstferien die Möglichkeit, an Schnuppervorlesungen teilzunehmen und einen Einblick in den Hochschulalltag zu erhalten.

Ebenso stark nachgefragt war die Kinder-Uni plus der DHBW Heidenheim: 60 wissenshungrige Grundschüler lernten die unterschiedlichen Studienbereiche der DHBW kennen und schnupperten akademische Luft. Die spannenden Sachverhalte wurden von Professoren der DHBW Heidenheim in einfacher Sprache vermittelt und durch Experimente veranschaulicht. So bekamen die Jungen und Mädchen in verschiedenen Veranstaltungen Antworten auf Fragen wie „Wie kommen die Farben in den Regenbogen?“ und „Wozu brauchen wir Geld und Banken?“. Beim Kurs „Multi-Kulti“ übten die Kinder mit Stäbchen zu essen, probierten einen indischen Sari an und lernten aus erster Hand die Traditionen und Gebräuche der Gaststudierenden der DHBW Heidenheim kennen. In den Vorlesungen zu den Themen Roboter und Laser bauten die Schülerinnen und Schüler selbst einen eigenen Roboter und bastelten mit Hilfe von Laserstrahlen einen Stiftehalter.

„Es freut mich sehr, dass die beiden Veranstaltungen jedes Jahr aufs Neue so gut angenommen werden“, resümiert Prof. Dr.-Ing. Dr. Rainer Przywara, Rektor der DHBW Heidenheim. „Die hohen Anmeldezahlen spiegeln das starke Interesse an unserer Hochschule und dem dualen Studienmodell wieder. Wir sind stolz, diese Veranstaltungen dank Unterstützung des Fördervereins der DHBW Heidenheim und zahlreicher Kolleginnen und Kollegen anbieten zu können.“

Fotos: Kinder-Uni Plus 2018 an der DHBW Heidenheim

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Campus Days Ostwürttemberg: Schnupperstudium in den Herbstferien