NÖRDLINGEN (MAB). Die BG Donau-Ries entsendet heuer im zwölften Jahr in Folge ein Team in die 1. Damen-Basketball-Bundesliga (DBBL). Neue Gesichter auf dem Feld und auf der Trainerbank sollen dafür sorgen, dass die bisher jährlich schwankenden Ergebnisse der Nördlingerinnen sich stabilisieren.
Bei der Teamvorstellung, die beim neuen Sponsor Gerlinger Klebeband in Nördlingen stattfand, deutete Vorstandsmitglied Thomas Lambertz ehrgeizige Ziele an: Demnächst will der Verein einen neuen Fünf-Jahres-Plan vorstellen, der laut Lambertz „sehr ambitioniert, sehr spannend“ ausfallen soll. Kontinuierliche Steigerungen des Etats und der Zuschauerzahlen sind vorgesehen, weitere Details blieb Lambertz jedoch noch schuldig.

Zumindest steht nun fest, mit welchem Personal die Angels künftig abheben sollen: Zehn der elf Spielerinnen im Kader sowie der neue Coach Ajtony Imreh stellten sich den geladenen Gästen vor.
Der Sportliche Leiter Kurt Wittmann und Martin Fürleger präsentierten sowohl bekannte als auch viele neue Gesichter. Erhalten bleiben den Angels die beiden Kapitäninnen Laura Geiselsöder und Magaly Meynadier sowie Heta Äijänen, Danielle McCray, Luisa Geiselsöder und Amenze Obanor, die bei der Teamvorstellung verhindert war.

Die Neuzugänge belegen, dass die BG Donau-Ries auch dieses Jahr auf junge Talente mit viel Potenzial setzt: Die 17-jährige Stephanie Sachnovski aus Nördlingen und die 16 Jahre junge Mona Berlitz aus Schrobenhausen starten im Team der XCYDE Angels in ihre erste DBBL-Saison. Verstärkung bekommen sie in Form der US-Amerikanerinnen Leslie Vorpahl und Chelsea Jennings sowie der Bambergerin Julia Förner, die ebenfalls alle erstmals in der DBBL spielen werden.

Die Aufgabe, aus dieser bunt gemischten Truppe ein erfolgreiches Team zu schmieden, fällt dem Ungarn Ajtony Imreh zu. Der sucht laut eigener Aussage in der deutschen Liga eine neue Herausforderung, nachdem er bereits als Trainer verschiedener ungarischer Jugendnationalmannschaften Erfahrungen auf höchstem Niveau sammeln konnte.

Um ihre Ziele zu erreichen sind die Angels wieder auf die Unterstützung der Fans angewiesen. Nördlingen ist in Sachen Zuschauer bereits der Liga-Krösus, und das soll auch so bleiben. Die Saison beginnt für die Angels am Samstag, 21. September, in Hannover, das erste Heimspiel findet am Sonntag, 6. Oktober, in der Hermann-Kessler-Halle statt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:        Hintere Reihe v.l.: Luisa Geiselsöder, Heta Äijänen, Mona Berlitz, Julia Förner und Coach Ajtony Imreh. Mittlere Reihe v.l.: Laura Geiselsöder, Stephanie Sachnovski, Leslie Vorpahl, Chelsea Jennings und Danielle McCray. Vordere Reihe von links: die Gastgeber Friedrich, Martina und Ulrich Gerlinger sowie Magaly Meynadier           FOTO:     Maximilian Bosch

 

 

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Aktueller Baustellenplan der Stadt Aalen für den Monat Juli
Stumpfes skrupellose Hausmusik am Mittwoch auf dem Rathausdach
Aktueller Baustellenplan für Aalen – Juni 2020