„Die Zeit, die uns allen fehlt“ – Veranstaltung am Mittwoch im KUBAA

Aalen (wz). SPIEGEL-Beststellerautorin Teresa Bücker beleuchtet am Mittwoch, 22. März, um 19 Uhr im KUBAA mit lokalen Kulturschaffenden das Thema „Zeit“ aus verschiedenen Blickwinkeln. Es ist ein neues Format, das sich das Kulturamt Aalen im Rahmen von „wortgewaltig“ in Kooperation mit der Stabsstelle für Chancengleichheit, demografischen Wandel und Integration und der vhs Aalen überlegt hat. Es ist ein Netzwerkprojekt mit lokalen Kulturschaffenden. Zeit ist ein Thema, das jeden Menschen betrifft. Deshalb ist es wichtig, verschiedene Perspektiven zu zeigen. Auch Bestseller-Autorin Teresa Bücker beleuchtet Zeit aus unterschiedlichen Perspektiven, da sich Lebensrealitäten stark unterscheiden: Frauen, die neben dem Job in ihrer knappen Freizeit noch einen Großteil der Hausarbeit und Kinderbetreuung übernehmen. Kinder, die gerne mehr Zeit mit ihrem Vater verbringen möchten. Männer, die zu wenig Zeit für sich zur Verfügung haben, weil sie neben einem Vollzeitjob noch Angehörige pflegen. Die Autorin macht konkrete Vorschläge, wie eine moderne Zeitkultur aussehen kann und ist damit momentan im Kontext von unbezahlter Care-Arbeit, Überlastung im Job, quiet quitting und auch im feministischen Diskurs aktueller denn je. Die Autorin ist in aller Munde. Nach Berlin, Zürich und Basel kommt sie auf ihrer Lesetour nun auch nach Aalen. Am 22. März wird Bücker mit dem Stuttgarter Autor Frank Rudkoffsky über ihr Buch ALLE_ZEIT sprechen. Die Aalener Künstlerin Amelie Kiener wird während des Gesprächs ihre Sichtweise visuell durch Graphic Recording zum Ausdruck bringen. Im Anschluss nimmt das Theater STOA das Publikum anhand eines performativen Akts mit in Dimensionen von Zeitmangel, Zeitlosigkeit und Zeit als wertvollem Gut.

• Karten für die Veranstaltung gibt es für 12 Euro bzw. 9,80 Euro ermäßigt im VVK in der Tourist-Info Aalen (Reichsstädter Straße 1, Tel. 0 73 61-52 23 59) und unter www.reservix.de

Foto: Paula Winkler

Ähnliche Beiträge

Mitteleuropapappelapapp
Eröffnung Sozialberatungszentrum der Stadt
Rotary Club Aalen-Limes spendet Essen und arbeitet mit in der Vesperkirche