WochenZeitung Altmühlfranken, Das bescheuerte Herz, Heidenheim, Open Air Kino

„Dieses bescheuerte Herz“

ABSBERG (RED). Absberg hat entschieden: Wenn die N-ERGIE Kinotour am Samstag, 8. September, am Festplatz in Heidenheim Station macht, präsentiert sie den Film „Dieses bescheuerte Herz“. Mit deutlicher Mehrheit stimmte Absberg auf der Internetseite der N-ERGIE für die deutsche Tragikomödie. Zur Wahl standen insgesamt sechs Filme.

Der Film startet bei Einbruch der Dunkelheit gegen 20.00 Uhr. Die Vorstellung findet bei jeder Witterung statt. Der Eintritt von fünf Euro kommt komplett gemeinnützigen Einrichtungen vor Ort zu

Bereits ab 18.00 Uhr lädt der rote Teppich Kinofreunde dazu ein, in einer Fotobox Schnappschüsse von sich machen zu lassen. Es wartet ein buntes Rahmenprogramm und das Kloster Heidenheim verkauft Gegrilltes und Getränke. Früh kommen lohnt sich also – zumal die Anzahl der Sitzplätze begrenzt ist.

Information zum Film „Dieses bescheuerte Herz“ (FSK 0)

Lenny, selbst ernannter Lebenskünstler, macht nicht viel mehr als das Geld seines Vaters zu verschwenden und dabei möglichst keine Party auszulassen. Da wird sein Leben auf den Kopf gestellt als er sich um den herzkranken David, einen Patienten seines Vaters, kümmern soll. Als er merkt, wie schwer es ist die Ver-antwortung für einen todkranken Menschen zu tragen, ist es schon zu spät: Längst schon ist David ihm ans Herz gewachsen.

Freiluftkino für 46.000 Menschen: Seit ihrem Start im Jahr 2005 war die Kinotour mit 65 verschiedenen Filmen in rund 200 Kommunen in der Region zu Gast. Mehr als 46.000 Kinobesucher trugen in den vergangenen 13 Jahren dazu bei, dass die N-ERGIE Kinotour insgesamt fast 160.000 Euro für gemeinnützige Einrichtungen einspielen konnte. Das Geld kam Sport-, Musik- oder Heimatvereinen, Schulen und Kindergärten oder sozialen und kulturellen Projekten vor Ort zugute.

Bildunterschrift: Der Film „Das bescheuerte Herz“ beruht auf einer wahren Geschichte. Foto: Constantin Film

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Kinder- und Jugendpsychologe verlässt DHBW Heidenheim
Spendenübergabe: Wirtschaften für gute Zwecke
Ohrenschmaus beim Preisträgerkonzert