Preisgekrönte Jazzformation in Heidenheim

Heidenheim (PM). Am Freitag, 9. November, um 20 Uhr holt die Kulturschiene die Spitze der internationalen Jazzszene nach Heidenheim. Im Lokschuppen gastiert das Ensemble Echoes of Swing, bestehend aus zwei Bläsern, Schlagzeug und Klavier. Die international prämierte und gefeierte Combo präsentiert mit ihrem Programm „Travelin‘ – Celebrating 20 Years on Tour“ abwechslungsreichen Jazz in zeitgenössischer Aufbereitung.

Echoes of Swing bieten Freiraum für ein agiles, feinnerviges Zusammenspiel. Die vier Musiker Colin T. Dawson, Chris Hopkins, Oliver Mewes und Bernd Lhotzky schöpfen beherzt aus dem riesigen Fundus des swingenden Jazz von Bix bis Bop, von Getz bis Gershwin, dabei immer auf der Suche nach dem Verborgenen, dem Exquisiten.

Die vier Musiker konzertieren seit nunmehr 20 Jahren in unveränderter Besetzung ein in der Jazzgeschichte beinah beispielloses Teamwork. In jüngster Vergangenheit wurde das Ensemble vom US-Magazin Downbeat ausgezeichnet, erhielt höchste Auszeichnung in Frankreich und den Preis der deutschen Schallplattenkritik.

v.l. Bernd Lhotzky, Chris Hopkins, Colin T. Dawson, Oliver Mewes

 

Foto: Sascha Kletzsch

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Kinder- und Jugendpsychologe verlässt DHBW Heidenheim
Spendenübergabe: Wirtschaften für gute Zwecke
Ohrenschmaus beim Preisträgerkonzert