Wolframs-Eschenbach VR-Bank Mittelfranken West eG

Eine Spende, die Leben retten kann

WOLFRAMS-ESCHENBACH (RED). Aufgrund einer Spende der VR-Bank Mittelfranken West eG aus den Erträgen des Gewinnsparens, konnte die Freiwillige Feuerwehr Wolframs-Eschenbach einen Defibrillator für den Ernstfall anschaffen.

Im Ernstfall zählt jede Minute. Egal, ob bei der Erstversorgung von Verletzten am Unfallort oder zur Eigensicherung, wenn Einsatzkräfte einmal selbst in Not geraten sollten. Um dafür gewappnet zu sein, entschied sich die Freiwillige Feuerwehr Wolframs-Eschenbach dazu, einen Defibrillator in deren neuem Einsatzfahrzeug, welches sie im Oktober 2018 in Empfang nehmen durften, zu stationieren.

Diese Entscheidung und den Einsatz der über 90 Feuerwehrfrauen und -männer honorierte die VR-Bank Mittelfranken West eG mit einer Spende von 1.000 €. Manuel Mitzler, 1. Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Wolframs-Eschenbach, nahm die Spende von Vorstand Erwin Einzinger und Geschäftsstellenleiterin Melanie Hartnagel dankend an und gab den Vertretern der VR-Bank Mittelfranken West eG eine kleine Einweisung in das neue Einsatzfahrzeug. Der Defibrillator ergänzt nun unsere umfangreiche Ausstattung und schließt eine wichtige Lücke zur akuten Personenrettung, so der 1. Kommandant.

Die VR-Bank honoriere mit dieser Spende das außerordentlich hohe Engagement der Feuerwehr. „Hier sind echte Profis am Werk, die mit Sachverstand und Können ihren Einsatz leisten.“, so Erwin Einzinger. Die Anzahl der geleisteten Personenrettungen nimmt stetig zu. Ein wichtiger Beitrag für die Menschen in der Region.

Foto: Melanie Hartnagel, Manuel Mitzler und Erwin Einzinger (v.l.) bei der symbolischen Spendenübergabe im Feuerwehrhaus Wolframs-Eschenbach. Foto: privat

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

22. IHK-Ausbildungsstellenbörse erstmals in der Ansbacher Innenstadt
Start des diesjährigen Ausbildungsjahres
Neue Abteilungsleitung der Aalener Wehr bestätigt