Ansbach Spendenübergabe Heinlein Plastik an kinderschicksale Mittelfranken

Eine Tombola für den ersten Schritt

ANSBACH (LUH). Jedes Jahr feiert die Heinlein Plastik-Technik GmbH ein Sommerfest für die gesamte Belegschaft und deren Angehörige. Eine zum Fest organisierte Tombola mit ca. 50 Sachpreisen fand großen Anklang bei den Mitarbeitern und Besuchern. Am Abend wurden die Preise an die glücklichen Gewinner übergeben. Wer beim Losen weniger Glück hatte, wusste aber dennoch, dass der Erlös der Tombola nicht etwa in den nächsten Mitarbeiterausflug oder in die Kaffeekasse fließt, sondern regionale Hilfsprojekte unterstützt.

Finanzbuchhalterin Heidi Rebelein war es, welche die Geschäftsführerin Saskia Wellhöfer-Meyer auf den Verein Kinderschicksale Mittelfranken e.V. aufmerksam machte. Der Verein, der aus Weißenburg komplett ehrenamtlich arbeitet, kümmert sich um kranke Kinder, deren Therapien von den Krankenkassen häufig nicht bezahlt, aber von den Familien alleine nicht finanziert werden können. Derzeit betreut der Verein 56 Kinder. Das Mädchen Aria, die mit einem schweren Herzfehler geboren wurde, erhielt zuletzt durch die Arbeit des Vereins, ein Spenderherz. Seitdem gibt es laut der Vorsitzenden von Kinderschicksale Mittelfranken, Christine Wägemann, viele weitere, teils bundesweite Anfragen, zusätzlich zu den „sowieso schon sehr vielen Kindern.“ Leider müsse man viele vertrösten, da der Verein sein Einsatzgebiet in Mittelfranken habe, so Wägemann. Der Verein unterscheidet dabei nicht zwischen geistiger und körperlicher Behinderung oder anderen Krankheitsformen. Auch die finanzielle Unterstützung ist vielseitig. Neben behindertengerechten Umbaumaßnahmen werden auch medizinische Therapien wie z.B. die sogenannte „first step“ Therapie finanziert. Darunter ist ein ganzheitlicher Behandlungsansatz zu verstehen, der in der Praxis schon erstaunliche Resultate bei Kindern erzielte. In den Finanzierungspool fließt nun auch die Spende der Heinlein Plastik-Technik GmbH von 600,00 €, versicherte Christine Wägemann.

.

Bildunterschrift: Bei der Spendenübergabe (v.l.): Heidi Rebelein, Nicole Otto mit ihren Kindern, Christine Wägemann, Saskia Wellhöfer-Meyer und Martina Meyer.

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Spendenübergabe: Wirtschaften für gute Zwecke
Sparkasse Ansbach Anlegerforum 2020
Dr. Holger Bahr sprach beim Anlegerforum der Sparkasse Ansbach
Spende an Kinderklinik