OETTINGEN (MAB). Vor Kurzem begann in Oettingen eine auf zwei Jahre ausgelegte Baumaßnahme, die ein Projekt verwirklichen soll, das in Schwaben seinesgleichen sucht: In der Oettinger Ledergasse wird das Kinderheim für 3,3 Millionen Euro umgebaut und erweitert.

Hinter dieser Maßnahme steht die Lebenshilfe Donau-Ries, die Ende des Jahres die Trägerschaft für das Kinderheim von den Dillinger Franziskanerinnen übernimmt. Nach Abschluss der Bauarbeiten wird die Einrichtung 22 Kindern mit und ohne Behinderung eine Heimat sein – laut Bezirksrat Peter Schiele ein einzigartiges Projekt in Schwaben.„Ende gut, alles gut – oder eher Anfang gut, alles gut?“ meinte Lebenshilfe-Vorsitzender Paul Kling beim Spatenstich, bei dem Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Kirche sowie des Kinderheims und der Lebenshilfe zusammenkamen. Das Ende der umfangreichen Vorbereitungs- und Planungsphase, die seit circa drei Jahren läuft, ist gleichzeitig der Anfang der tatsächlichen Maßnahme. Für die Lebenshilfe sei es keinesfalls einfach gewesen, die Mittel für dieses „Inklusionsprojekt par excellance“ aufzubringen. Zahlreiche Zuschussgeber mussten gefunden werden, um einen Betrag von 1,975 Millionen Euro zur Gesamtsumme von 3,3 Millionen Euro beizusteuern, so Kling. Darunter sind die Regierung von Schwaben, die Bayerische Landesstiftung, die Städtebauförderung, der Landkreis Donau-Ries, der Bezirk Schwaben, die Aktionen Mensch und Sternstunden, die Stadt Oettingen und das Kinderheim. Paul Kling und Lebenshilfe Geschäftsführer Günter Schwendner dankten allen Geldgebern für die Unterstützung bei diesem Projekt: „Für die Lebenshilfe Donau-Ries geht heute die Sonne auf“, meinte Schwendner.

Laut Susanne Moser-Knoll vom Nördlinger Planungsbüro Moser und Ziegelbauer sind drei Bauabschnitte geplant: Abriss des rückwärtigen Gebäudeteils mit Toilettenanlagen, Neubau eines zweistöckigen Flachdach-Anbaus und schließlich die Sanierung des Altbaus. In zwei Jahren soll das Projekt dann abgeschlossen sein.

Bildunterschrift: Vertreter aus Politik und Wirtschaft, des Kinderheims und der Lebenshilfe starteten kürzlich das umfangreiche Bauprojekt in der Oettinger Ledergasse. Foto: Maximilian Bosch

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Aktueller Baustellenplan der Stadt Aalen für den Monat Juli
Stumpfes skrupellose Hausmusik am Mittwoch auf dem Rathausdach
Aktueller Baustellenplan für Aalen – Juni 2020