Eisenschmieden erlernen – Schmiedekurs am 21. und 22. Mai im Alamannenmuseum

Ellwangen (wz). Am Samstag und Sonntag, 21. und 22. Mai, bietet das Ellwanger Alamannenmuseum einen Grundkurs im Eisenschmieden unter der Leitung von Falk Laxander an.
Die Teilnehmer üben grundlegende Techniken wie Spitzenschmieden (Nagel), Stauchen (z. B. Kopf des Nagels), Absetzen, Abschroten, eine Acht und eine Krampe schmieden. Später können eigene Ideen verwirklicht werden, etwa ein Feuerhaken oder ein Kerzenständer. Am zweiten Tag bauen sie auf dem Erlernten auf und stellen Werkzeuge wie Messer nach alamannischem Vorbild her. Die Teilnehmer schmieden an überdachten Feldschmieden in Dreierteams, um sich gegenseitig zu unterstützen.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, handwerkliches Geschick und körperliche Belastbarkeit sind von Vorteil. Der Kurs geht am Samstag von 10 bis ca. 17 Uhr und am Sonntag von 10 bis ca. 15 Uhr. Die Kursgebühr beträgt 180 Euro zzgl. 30 Euro für Material wie St 37 Baustahl und Schmiedekohlen. Das Mindestalter beträgt 16 Jahre. Der Anmeldeschluss ist am 15. Mai.
Nähere Informationen unter www.meister-atelier-laxander.de. Anmeldung und weitere Informationen unter Tel. 0 79 61-96 97 47 oder im Internet unter www.alamannenmuseum-ellwangen.de. Das Kursprogramm 2022 des Alamannenmuseums mit weiteren Kursen liegt an der Museumstheke auf und kann auch unter www.alamannenmuseum-ellwangen.de heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Beim Schmiedekurs des Alamannenmuseums am 21. und 22. Mai werden unter anderem Messer nach alamannischem Vorbild angefertigt. Der nun anstehende Kurs ist aber nur für Personen ab 16 Jahren gedacht. Foto: Museum

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Spiel mit mir – Ellwanger Stadtklavier wieder auf dem Marktplatz
Schwere Sturmschäden – Stiftung Schloss Fachsenfeld ruft zu Spenden auf
In Wasseralfingen entsteht Wohnraum für bis zu 350 Menschen