Fachtagung eröffnet explorhino-Jubiläum

Aalen (wz). Mit einer Fachtagung zur frühkindlichen Bildung startete das explorhino in der Aula der Hochschule Aalen in sein 10-jähriges Jubiläum. 180 pädagogische Fach- und Lehrkräfte feierten den Zusammenschluss der Kita-Netzwerke explorhino und Heidenheim sowie den Start der Kita-Qualitätsoffensive KiQ. In Workshops erlebten die Teilnehmenden, worin im Alltag überall Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) steckt. Moderator Prof. Dr. Joachim Albrecht begrüßte Ministerialdirektor Michael Föll vom Kultusministerium und Michael Fritz, Vorstandsvorsitzender der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“. Auch Aalens OB Thilo Rentschler überbrachte Geburtstagsgrüße der Stadt, die explorhino dieses Jahr mit zusätzlichen 150.000 Euro unterstützen wird. Anschließend diskutierten „Hausherr“ und Hochschulrektor Prof. Dr. Gerhard Schneider, Heinrich Michelbach, Schulleiter der Parkschule Essingen sowie die Leiterin des explorhino-Schülerlabors Dr. Susanne Garreis darüber, wie frühkindliche Bildung gelingen kann. Im Rahmen des Fachtags gab es auch einen kleinen Festakt: Aus Heidenheim waren Bürgermeisterin Simone Maiwald und Bereichsleiter David Mittner gekommen, um mit der Hochschule den Zusammenschluss der beiden Netzwerke explorhino und Heidenheim zu einem großen Netzwerk Ostwürttemberg zu unterzeichnen.

Foto: explorhino | Marika Dornbusch

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Wochenzeitung, Aalen, Hochschule, Ostalbarena
Digitale Mastermesse am Mittwoch an der Hochschule Aalen
Ostalbkreis überschreitet 7-Tage-Inzidenz von 50 Corona-Neuinfektionen – weitere Beschränkungen gelten ab Samstag
Kulturwochen Aalen 2020 – AALEN Festival Orchester spielt am Freitag um 18 und 20 Uhr