Erlanger Universitätstage Ansbach

Fake News und Täuschungen

ANSBACH (RED). Bei den 36. Erlanger Universitätstagen in Ansbach dreht sich alles rund um das Thema „Täuschungen“. Den Beginn macht am 25. Oktober der Biologe Prof. Dr. Holger Schulze mit seinem Vortrag „Wahrnehmung und Wirklichkeit“ um 19 Uhr in der Alten Bibliothek im Ansbacher Schloss, Sitzungssaal 339, III. Stock. Beim Vortrag von PD Dr. Doris Gerstl am 8. November geht es um den Regensburger Maler Albrecht Altdorfer und seine von der Realität abweichenden Landschaftsdarstellungen. Über Täuschung in der Philosophie berichtet Prof. Dr. Gerhard Ernst am 15. November. Wie kann man eine bearbeitete Fotografie vom Original unterscheiden? Welche Techniken gibt es? Diesen Fragen widmet sich der Multimediasicherheitsexperte Dr. Christian Riess am 22. November. Der letzte Vortrag zu den Erlanger Universitätstagen kommt von Prof. Johanna Habererer, Professorin für Christliche Publizistik an der FAU, zum Thema „Fake News“.

Foto: Freuen sich auf interessante Vorträge: Dr. Thomas Bauer, Regierungspräsident von Mittelfranken, Prof. Rudolf Freiburg, Universität Erlangen – Nürnberg, Bürgermeister Thomas Deffner, Stadt Ansbach, Marlene Wüstner, Geschäftsführerin des Universitätsbundes Erlangen – Nürnberg. Foto: Stadt Ansbach

 

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Landkreis Ansbach beteiligt sich am STADTRADELN
Stellenmarkt
Stellenmarkt – Now Hiring