„Familienbewusstes Unternehmen“

Stuttgart/Aalen (wz). Bereits zum siebten Mal ist am Montag, 10. Februar, das familyNET-Prädikat „Familienbewusstes Unternehmen“ an 28 Betriebe aus Industrie, Dienstleistung und Sozialwirtschaft für ihr familienfreundliches und lebensphasenorientiertes Personalmanagement überreicht worden. Darunter war auch die VR-Bank Ostalb, die sich dem Begutachtungsprozess zum zweiten Mal gestellt und die Auszeichnung „Familienbewusstes Unternehmen“ erhalten hat. Die VR-Bank Ostalb hat ihre Personalpolitik in den letzten Jahren bewusst familiengerechter weiterentwickelt und eine ganze Menge bedarfsgerechter Angebote für ihre Mitarbeitenden geschaffen, wie z. B. ein betriebliches Gesundheitsmanagement, ein Arbeitszeitkonto, verschiedene Arbeitszeitmodelle, Mitarbeitergespräche, Beschäftigung während der Elternzeit, externe und interne Beratungsgespräche für jede persönliche Situation, Kontakt-Halte-Programme für Abwesende, Wiedereinstiegsprogramme nach Elternzeit und vieles mehr. Das Prädikat „familienbewusstes Unternehmen“ mit Auszeichnung zeigt, dass die VR-Bank Ostalb eine ganze Menge „Mehrwerte“ für ihre Mitarbeitenden auf den Weg gebracht hat und die Handlungsfelder Beruf und Familie kontinuierlich weiterentwickelt. Das Personal-Handbuch, in dem die Mehrwerte aufgeführt sind, ist von allen Mitarbeitenden einsehbar und „lebt“. Denn: Das Wohlergehen ihrer Mitarbeitenden und deren Familien liegt den Verantwortlichen der VR-Bank Ostalb sehr am Herzen.

Foto: VR-Bank Ostalb

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Ebnat: Geldautomat gesprengt – Wer kann Hinweise geben auf Fluchtfahrzeug GD-T….?
Shoppen, Bummeln und Genießen beim verkaufsoffenen Sonntag in Aalen
Ministerpräsident Winfried Kretschmann kommt am 1. Oktober NICHT nach Aalen – Termin ist abgesagt