Familienführung im Alamannenmuseum

Ellwangen (wz). Das Ellwanger Alamannenmuseum bietet als monatliche Reihe Familienführungen für Jung und Alt durch die Museumsausstellung an. Der nächste Termin ist am Sonntag, 26. Januar, um 15 Uhr. Bei dieser Führung wird die Zeit der Alamannen auf familiengerechte Weise wieder lebendig. Während sich die Erwachsenen für die Goldblattkreuze der Alamannen interessieren, die den Toten als ein frühes Zeichen des Christentums auf das Leichentuch genäht wurden, können die Kinder einmal an der Mehlmühle des Museums drehen, am Webstuhl das Webschiffchen sausen lassen oder sich als Schildträger der Alamannen versuchen. Gezeigt wird auch die neue Kinderstation „Erzählungen aus dem Dorfleben“. Bei dieser Führung ist nur der übliche Eintritt zu entrichten.

  • Nähere Informationen im Internet unter www.alamannenmuseum-ellwangen.de.

Foto: Alamannenmuseum Ellwangen

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Ausgangsbeschränkung für Nicht-Immunisierte ab 21. Januar
20 Jahre Alamannenmuseum – 7. Ellwanger Alamannen-Forum am 9. und 10. Oktober
Brezeln gratis für alle Radpendler