Für optimale Sicherheit im Busverkehr

ANSBACH (JG). Damit sich Senioren wieder sicherer im offenen Nahverkehr zurecht finden, veranstaltete der Sozialverband VdK und der Seniorenbeirat der Stadt Ansbach ein Fahrgasttraining im Angletsaal.
Die Ansbacher Bäder und Verkehrs GmbH übernahm die Aufklärungsarbeiten. Gerhard Sterr gab den Senioren einen Crashkurs in Sachen Fahrpläne, Ticketauswahl u.v.m. Auch bei Fragen aller Art zum Thema Busverkehr stellte er seine Fachkenntnisse zur Verfügung. Nach einer kurzen Theorieeinheit begaben sich die Senioren, die zumeist mit Gehilfen ausgestattet waren, nach draußen um dort, mithilfe eines Fahrzeuges des Verkehrsunternehmen Robert Rattelmeier, über das korrekte Verhalten im Busverkehr auch praxisnah aufgeklärt zu werden.
Besonders eingegangen wurde dabei auf den vorgeschriebenen Umgang mit den Rollatoren beim Ein- und Aussteigen und während der Fahrt mit dem Bus. Abschließend bot Rattelmeier noch eine Kurzstreckenfahrt für die Teilnehmer an, um eventuel weitere Fragen zu klären und das Gelernte der Senioren auf den Prüfstand zu stellen.

Foto: Gerhard Sterr von der Ansbacher Bäder und Verkehrs GmbH hrte die Unterweisung durch. Foto: Janine Gierszewsky

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Ambulant betreute Wohngemeinschaften
Fahrgasttraining, Ansbach, Stadtwerke Ansbach
ÖPNV-Nutzung leicht gemacht
Indoor-Fun-Event in Ansbach