Ferienprogramm, ein Baugebiet für Kinder

NÖRDLINGEN (RED). Viele kleine Baustellen in den Räumen der Bauinnung Nordschwaben im Rahmen der letzten Veranstaltung des diesjährigen Ferienprogramms der Stadt Nördlingen. Man hätte schon fast vermuten können, ein neues kindgerechtes Baugebiet entsteht. Planung und Ausführung komplett in Kinderhänden. Unkompliziert und ideenreich entstanden im nu kleine Grundrisse. Mit über 170 Kindern waren die Werkhallen des Aus- und Fortbildungszentrums voll belegt. Wir waren letztes Jahr auch schon da, outeten sich einige. Spaß sollen die Kinder heute Nachmittag haben, das war dem Team der Bauinnung Nordschwaben wichtig. Natürlich wünschen wir uns auch, dass die Kids Eindrücke mit Werkzeug und Werkstoffen sammeln. An verschiedenen Stationen hatten die Auszubildenden der Bauinnung was vorbereitet. Zum einen die Isolierer, bei den konnten aus Blech kleine Boxen, Kerzenständer und ähnliches hergestellt werden. Natürlich mussten viele Formen am Vortag vorbereitet werden, meinte Ausbildungsleiter Josef Leberle. Wir wollen doch niemand enttäuschen und alle Kinder bedienen. Ein Nagelbalken durfte natürlich auch nicht fehlen. Groß war der Andrang beim Mauren! In einem Haus sich wohlzufühlen liegt womöglich in der Natur des Menschen. So schnell und kreativ wie das allerdings von Kinderhand geht, hat man das selten gesehen. Obermeister Werner Luther freute sich über die rege Teilnahme der Kinder und wünscht sich für die Zukunft begeisterte Bewerber für das Handwerk.

Foto: Bauinnung Nordschwaben

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

8. Ausbilderforum findet dieses Jahr virtuell statt
Ausbildung digital: Schüller beweist Zukunftsfähigkeit
Aktueller Baustellenplan der Stadt Aalen für den Monat Juli