Fortbildung DRK-Gesundheitsprogramme

HEIDENHEIM (RED) Die ehrenamtlichen Übungsleiter/innen der DRK-Gesundheitsprogramme werden für ihre Tätigkeit in den Gruppen oder beim Aktivierenden Hausbesuch im Rahmen ihrer Ausbildung sehr gut vorbereitet. Zusätzlich finden regelmäßige Fortbildungen im DRK-Kreisverband statt. So erweiterten die Übungsleiterinnen vergangenes Wochenende vormittags ihr Wissen zum Thema Sturzprophylaxe mit der Referentin Christiane Osebek.

Nachmittags klärte die Referentin Manuela Döll im Rahmen einer Erste-Hilfe-Auffrischung alle Fragen zu möglichen Krankheitsbildern und Maßnahmen. Bei der Fortbildung konnten die ehrenamtlichen Übungsleiter/innen wieder viele theoretische und praktische Inhalte für sich und Ihre Teilnehmer/innen mitnehmen. Emma Denninger und Tabea Feuerbach, die Koordinatorinnen der sozialen Projekte beim DRK, gratulierten den Übungsleiter/innen mit Blumenstöcken zu ihren runden Geburtstagen und Jubiläen. Außerdem wurde Inge Stegmaier als Übungsleiterin verabschiedet. Sie wurde für ihr ehrenamtliches Engagement in den drei DRK-Gymnastikgruppen in Nattheim in den letzen 8 Jahren geehrt.

Mit den DRK-Gesundheitsprogrammen bewegen die rund 50 DRK-Übungsleiter/innen jede Woche in 31 Gruppen und bei den Aktivierenden Hausbesuchen rund 450 Teilnehmer/innen im ganzen Landkreis. Termine in ihrem Ort und weitere Informationen zu den DRK-Gesundheitsprogrammen erhalten Sie beim DRK unter Telefon 07321 3583-27 oder auf www.drk-heidenheim.de.

 

FOTO: Deutsches Rotes Kreuz Heidenheim

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Aktueller Baustellenplan der Stadt Aalen für den Monat Juli
Stumpfes skrupellose Hausmusik am Mittwoch auf dem Rathausdach
Aktueller Baustellenplan für Aalen – Juni 2020