Fotowettbewerb „Natur findet Stadt“

Aalen (wz). Anlässlich der Ausstellung, „Natur findet Stadt“ aus dem Um-Welthaus in Aalen, die nach der Corona-Krise wieder öffnet und bis zum 7. August 2020 zu sehen sein wird. ist ein Fotowettbewerb ausgeschrieben zum Thema: Tiere und Pflanzen in der Stadt

In unserer Stadt gibt es bunte Wiesen und wilde Hecken, Parkanlagen und naturnahe Gärten mit schönen alten Bäumen, Teichen und Bächen. In denen leben Fische, Insekten, Lurche, Eidechsen, Vögel und Säugetiere sowie kleinwüchsigere wilde Pflanzen. Wir wollen Natur zeigen wie sie nicht nur in Wald, Feld und Flur vorkommt, sondern auch mitten in der Stadt. Beobachten wir, wie sich unsere tierischen Mitbewohner und die Pflanzenwelt, in die vom Menschen geschaffene Umgebung eingelebt haben. Haltet mit der Kamera eure Eindrücke fest und verleiht durch die Teilnahme am Fotowettbewerb unserer Ausstellung einen regionalen Bezug. Schickt uns eure besten Fotos zu diesem Thema bis spätestens 14.Juni zu. E-Mail-Adresse: Bundesfreiwilligendienst@bund-aalen.de.

Aus den besten Fotografien stellt der BUND-Aalen in Zusammenarbeit mit „Aalen City aktiv“ in der Aalener Innenstadt eine Ausstellung zusammen.

Gewinnen kannst Du unter anderem:

• einen Segelflug (gesponsert von der Kreissparkasse Ostalb)

• eine Ballonfahrt (gesponsert von der Schwäbischen Post)

• hochwertige Vogelhäuschen

• Thermalbad-Gutscheine (gesponsert von den Stadtwerken)

• und anderes mehr

Teilnahmebedingungen

  1. Pro Person ist die Einsendung von bis zu drei Fotografien möglich.
  2. Die Fotos soll eine kurze Bildbeschreibung ergänzen, die Antwort auf folgende Fragen bieten soll: Was ist zu sehen? Wo wurde das Foto aufgenommen? Wie war die Aufnahmesituation? In welcher  Stimmung  befand sich der/die Betrachter/in und/ oder welche Gedanken machte sich der/die Fotograf*in, als die Aufnahme entstand?
  3. Die Teilnehmer*innen versichern mit der Übermittlung ihrer Bilder im Besitz der Urheberrechte für dieses Bild zu sein. Mit der Teilnahme gewährt ihr uns umfangreiche, aber nicht exklusive Nutzungsrechte an euren Werken.
  4. Die eingereichten Digitalfotos sollten eine Mindestgröße von 5 MB bis max. 10 MB haben

Holt eure Kamera heraus und startet in Corona-Zeiten eine Fotosafari, einzeln, zu zweit oder mit der Familie, durch die Stadt, in der Natur ihren Platz hat. Manche/r von euch wird vielleicht dabei einen neuen Zugang zur Natur finden. Das könnte zu einem Haltungswechsel gegenüber der Natur führen, was uns allen in  Zeiten des Klimawandels und seiner Folgen zugute käme.

Foto: Hans-Peter Horn

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Die Stadt der Verliebten
Aalen City blüht – ein Meer von Farben in der Stadt
Kartenvorverkauf startet – JPO-Konzerte im September 2020