Freibad; Aalen; WochenZeitung; Wochenzeitung Aalenm

Zwischenbilanz der aktuellen Freibadsaison

AALEN (RED). Durch die heiße Wetterphase können die drei Aalener Freibäder eine sehr gute Zwischenbilanz für die bisherige Freibadsaison ziehen. So suchten bis Anfang August 73.257 Gäste im Freibad Hirschbach Abkühlung, 79.519 waren es im Freibad Spiesel und im Freibad Unterrombach 23.439. In der Saison 2016 lag zum Vergleich beispielsweise die Besucherzahl im Freibad Unterrombach bei insgesamt 23.975 Badegästen. Am 25. Juli konnte das Freibad Hirschbach ein Besucherhoch mit 3.755 Gästen verzeichnen, in den Freibädern Spiesel und Unterrombach fiel dieses Hoch mit insgesamt 4.138 Besuchern auf den 31. Juli. Geschäftsführer Wolfgang Weiß ist überzeugt: „Die gute Lage und die schönen Grünflächen sorgen gerade bei diesem Wetter für ein richtiges Urlaubsgefühl.“ Neben den heißen Temperaturen hat das kostenlose Surfen im Internet durch frei zugängliches WLAN auf dem gesamten Freibadgelände die Attraktivität der Aalener Freibäder gesteigert. Ebenso die Vergünstigungen, die Stadtwerkekunden mit Kundenkarte genießen. „Die Saisonkarte wird stark nachgefragt“, weiß Holger Rathgeb, Betriebsleitung Freibad Spiesel. Hinzu kommen eine gute Wasserqualität, die auch bei heißen Temperaturen und steigenden Gästezahlen gegeben ist, sowie die Sicherheit. So wurde aufgrund der schärferen Anforderungen an die Beckenaufsicht dieses Jahr bereits im Vorfeld mehr Personal eingestellt.

Das Bild zeigt v.l. die drei Betriebsleiter der Aalener Freibäder, Holger Rathgeb (Freibad Spiesel), Felix Geißler (Freibad Hirschbach) und Alexander Bin (Freibad Unterrombach).

Foto: Stadtwerke Aalen GmbH

 

 

 

 

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

FAMA#2 – Festival für Alte Musik Aalen startet am Donnerstag
Der neue Toyota Yaris – sparsam und dennoch flott unterwegs
Unterwegs mit dem Minister – Guido Wolf besichtigte am Dienstag mehrere Orte in Aalen