GUNZENHAUSEN (RED).  Am Sonntag, 16. Dezember – kurz vor Heiligabend – kommt das fesselnde Katz- und Maus-Spiel „Heilig Abend“ von Daniel Kehlmann auf die Bühne der Zionshalle in Gunzenhausen.

In dieser spannenden Psycho-Studie spielt Autor Kehlmann durch die scharfkantige Figurenzeichnung und die wechselnde Beziehungsdynamik geschickt mit den Erwartungen und Ängsten der Zuschauer. Er stellt wieder Fragen, die zum Weiterdenken zwingen, weil sie nicht einfach und nicht eindeutig zu beantworten sind, die aber eine Antwort verlangen, weil wir nicht sicher sein können, dass sie nur unser Privatleben betreffen und nicht auch – mehr als uns lieb ist – das unserer Kinder.

Auf der Bühne stehen unter der Regie von Jakob Fedler Jacqueline Macaulay und Wanja Mues.

Karten gibt es unter anderem bei der Gunzenhäuser Tourist- Information Tel. 09831 508-109, der Buchhandlung Fischer Tel. 09831 2380, der Tabakbörse Stöhr Tel. 09831 89428), beim Altmühl- Boten Tel. 09831 5 00 80) und bei www.reservix.de.

Der Theaterbus verkehrt wie gewohnt.

Foto: Gio Loewe

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

WochenZeitung Altmühlfranken, Altmühlfrankenlauf 2019
35. Altmühlfrankenlauf am 17. Mai 2019
WochenZeitung Altmühlfranken, Christa Naaß, Regensburg, Klausurtagung
Christa Naaß bei Klausurtagung gewählt
WochenZeitung Altmühlfranken, Gunzenhausen, Gala- und Benefizkonzert
Gala- und Benefizkonzert