Dinkelsbühl Tag des offenen Denkmals

Historisches Stadtfest in Dinkelsbühl

DINKELSBÜHL (RED). Am Sonntag, 8. September 2019 dreht sich zum 38. Stadtfest wieder alles ums „Leben in einer alten Stadt“. In der Hauptrolle die Bürger der Wörnitzstadt, die ihre Besucher in das Alltagsleben einer ehemaligen Reichsstadt entführen. Schmied, Filzerey und Lederey, Schuhmacher und Korbmacher lassen sich über die Schulter schauen und verraten Geheimnisse ihrer jahrhundertealten Künste.

Neben zahlreichen weiteren musikalischen Darbietungen spielt auch die Dinkelsbühler Knabenkapelle auf. Sie wird durch die Gassen ziehen und an ausgewählten Plätzen kleine Konzerte geben. Auf dem Weinmarkt wird ab 16:00 Uhr das Hauptkonzert stattfinden. Aus den Nachbarstädten sind ebenfalls wieder Abordnungen zu Gast wie die Goisslergruppe des Trachtenverein Oettingen sowie die Blaskapelle J. Eigner.

In der Bleiche hat die Mittelaltergruppe Fratres Armorum ihr Lager aufgeschlagen; rund um den Löwenbrunnen und im Kirchhöflein sind die Getreuen des Königs Gustav Adolf 1632 zu sehen. Beide historischen Gruppen haben auch wieder Gäste dabei.

Eröffnet wird das Stadtfest am Sonntag um 10.45 Uhr zusammen mit allen Beteiligten auf dem Altrathausplatz. Bis zum Ende um 17.30 Uhr, wenn das Fest mit einem Konzert auf der Freilichtbühne ausklingt, gibt es Spielstationen für Kinder und mittelalterliche Gaukelei, Schaukämpfe der „Fratres Armorum“ sind zu bewundern ebenso wie die verschiedensten Volkstänze. So wird z.B. um 13:30 Uhr die Volkstanzgruppe Unterwinstetten am Marktplatz und um 14:30 Uhr das Bauernballett der Siebernbürger Volkstanzgruppe am Ledermarkt auftreten.

Längst kein Geheimtipp mehr ist der Vorabend des Stadtfestes. Die Weinschänke der Partnerstadt Edenkoben im Spitalhof lädt zu einem kühlen Trunk und deftiger Pfälzer Vesper.

Unterstützung erhalten sie von den Stadtfischern. Mit einem besonderen Angebot für alle Dinkelsbühler wartet die Partnerstadt Schmalkhalden auf: mit vergünstigten Arrangement- angeboten kann man entspannt die Partnerstadt kennenlernen und genießen. In der Bleiche und am Altrathausplatz sind auch bereits die Historiengruppen zu bewundern.

Foto: Stadt Dinkelsbühl

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

vhs Ansbach 100 Jahre
100 Jahre Volkshochschule
IHK Standortumfrage
Gute Gesamtbewertung für Mittelfranken
Denkmalführung im Kloster Kirchheim am Sonntag