Oettingen, Grundschule, spenden, St. Martin, Kinder

Jeder kann Sankt Martin sein

OETTINGEN (RED). Viele Kleidungsstücke haben die Schülerinnen und Schüler der katholischen Religionsgruppe der zweiten Klasse gesammelt und an die „aktion hoffnung“ der Diözese Augsburg verschickt.

Mit den Erlösen unterstützen die Organisatoren in diesem Jahr Kinder mit körperlicher und geistiger Behinderung in Lima in Peru. Sie werden oft von ihren Familien versteckt, vernachlässigt oder sogar ausgesetzt und haben kaum eine Chance, eine schulische Förderung oder gar eine Ausbildung zu erhalten.
Jedes Jahr folgen rund 400 Gruppen dem Beispiel des Heiligen Martin und teilen Kleidung wie er. Unter dem Motto „Jeder kann Sankt Martin sein“ trennten sich die Kinder von manchem Lieblingsstück. Seit 16 Jahren führen die „aktion hoffnung“ der Diözese Augsburg und das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ die Aktion „Meins wird Deins“ durch.

Die gesammelte Kleidung wird von haupt- und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern im Eine-Welt-Zentrum sortiert. Dort bekommt jedes verkaufbare Stück ein buntes Etikett mit dem Logo der Aktion und wird dann in den VINTY´S-Secondhand-Modeshops der aktion hoffnung verkauft.

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:Die Zweitklässler der katholischen Religionsgruppe in der Grundschule Oettingen haben Kleidungsstücke gesammelt um Kinder mit geistiger und körperlicher Behinderung zu unterstützen. FOTO: Brigitte Spegel

 

 

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Aktueller Baustellenplan der Stadt Aalen für den Monat Juli
Stumpfes skrupellose Hausmusik am Mittwoch auf dem Rathausdach
Aktueller Baustellenplan für Aalen – Juni 2020