Kinder & digitale Medien: Fachtag für Eltern und Fachkräfte

Ohne digitale Medien geht’s kaum mehr – wer Medien nutzt, muss sich aber auch auskennen und gleichzeitig eine Vorbildfunktion einnehmen.

Input erhalten Eltern, Erzieherinnen und Erzieher beim Fachtag „Aufwachsen in der Medienwelt“. Bereits im frühen Kindesalter spielen analoge und digitale Medien inzwischen eine wichtige Rolle im Alltag der allermeisten Kinder. Dabei ergeben sich für Eltern ebenso wie für Fachkräfte in Kinderbetreuungseinrichtungen viele Fragen: Welche Medien sind angemessen? Worauf ist beim Medieneinsatz zu achten? Wie kann Kindern geholfen werden, Medieneindrücke zu verarbeiten? Mediennutzung erfordert ohne Frage also auch Medienkompetenz, sei es bei den Eltern oder bei Bezugspersonen. Beim Fachtag „Aufwachsen in der Medienwelt“ am Samstag, 6. Oktober, in der Stadtbibliothek Heidenheim soll über diese Themen informiert und auch diskutiert werden. Hierfür haben die Organisatoren – das Medienzentrum, der kommunale Suchtbeauftragte und die Fachberatung für Kindertageseinrichtungen des Landkreises Heidenheim sowie die Fachberatungen der evangelischen und katholischen Kindertagesstätten – ein umfangreiches Programm für Eltern, Erzieherinnen und Erzieher, wie auch Tagesmütter und -väter erarbeitet.

Los geht es um 9 Uhr. Nach der Begrüßung referiert Thomas Rathgeb, Leiter der Abteilung „Medienkompetenz, Programm und Forschung“ der Landesanstalt für Kommunikation in Stuttgart, über die Mediennutzung von Kindern, Jugendlichen und Familien – sein Vortrag basiert auf Basisuntersuchungen zur Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest. Im Anschluss folgen Workshops, Vorträge und eine Podiumsdiskussion. Dabei haben die Teilnehmer die Wahl: In einem Workshop der Landesanstalt für Medien in Nordrhein-Westfalen wird über das Projekt Medienkompetenz Kita informiert, es werden praktische Beispiele und Materialien vorgestellt. In einem zweiten alternativen Workshop wird anschaulich dargestellt, wie Kinder selbst mit einer App E-Books erstellen können, zudem gibt es Anregungen zur Nutzung der App in der pädagogischen Arbeit. In einem weiteren medienpädagogischen Workshop haben die Teilnehmer die Möglichkeit zu lernen, wie mit einer App ein Trickfilm mit eigenen Figuren erstellt werden kann. Die Bedeutung des „Lesen lernens“ für Kinder – auch in einer digitalen Welt – wird zudem in einem Vortrag beleuchtet.

„Digitale Medien können Kinder isolieren und auch überfordern – sie können aber auch die Neugierde von Kindern wecken und die Phantasie beflügeln. Um sich in der großen bunten medialen Welt zurechtzufinden brauchen sie jedoch Unterstützung von den Eltern, Erzieherinnen und Erziehern, den Lehrerinnen und Lehrern“, so Alexandra Floruß, Kindergartenfachberatung Landkreis Heidenheim. „Digitale Medien sind eine hervorragende Ergänzung zu analogen Lernmaterialien oder analogen Spielen.

Sie sollten aber nicht als Ersatz dafür gesehen werden. Damit sind digitale Medien Chance und Risiko zugleich. Es liegt an uns und unserem Beispiel, wie sie von unseren Kindern genutzt werden“, ergänzt Jan von der Osten, Leiter des Medienzentrums Landkreis Heidenheim. Beim Fachtag sollen Eltern und Fachkräfte aus diesem Grund in ihrer Medienkompetenz und Mediensicherheit gestärkt werden. Natürlich auch, und das ist dem kommunalen Suchtbeauftragten des Landkreises Heidenheim Peter Barth besonders wichtig, um die Gefahren übermäßigen und ungesteuerten Medienkonsums besser einschätzen zu können: „Eltern haben eine Vorbildfunktion und natürlich dürfen Eltern mal Nein sagen – manchmal sollten sie das sogar. Denn auch wenn die digitalen Medien wichtig und ein gezielter und sinnvoller Umgang mit ihnen richtig ist, muss es immer noch mehr Offline-Zeitfenster ohne Smartphone, Internet oder ähnliches geben.“

Info: Die Teilnahmegebühr für den Fachtag „Aufwachsen in der Medienwelt“, eine Veranstaltung zur Stärkung der Medienkompetenz für Erzieherinnen, Erzieher und Eltern, beträgt 15 Euro. Weitere Infos sowie Anmeldung unter: www.fachtag-hdh.de

 

Foto: pm

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Kinder- und Jugendpsychologe verlässt DHBW Heidenheim
Spendenübergabe: Wirtschaften für gute Zwecke
Crowdfunding-Projekt für Basketballabteilung des TSV Essingen