Klar bleiben – Feiern ohne Alkoholrausch

WEMDING (RED). Die Klassen 10a und 10c der Anton-Jaumann-Realschule Wemding haben an dem Wettbewerb „klar bleiben“ teilgenommen und jeweils 100 Euro für ihre Klassenkasse als Preis gewonnen. Bei dem Wettbewerb handelt es sich um eine schulbasierte Maßnahme zur Prävention von riskantem Alkoholkonsum. Beide Klassen haben sich verpflichtet, auf riskanten Alkoholkonsum während der von dem Wettbewerb festgelegten Zeit zu verzichten. Jede Woche der Projektzeit musste die Klasse Rückmeldung darüber geben, ob riskant Alkohol konsumiert wurde oder nicht. Voraussetzung ist, dass mindestens 90 Prozent der Klasse die Vorgaben einhalten können.

Riskant zu trinken bedeutet, dass zu viel getrunken wird, dass zu schnell getrunken wird, dass aufgrund von Gruppendruck oder zur Bewältigung negativer Gefühle getrunken wird, dass in Verbindung mit verantwortungsvollen Situationen (wie zum Beispiel dem Straßenverkehr) getrunken wird. Der Wettbewerb „klar bleiben – Feiern ohne Alkoholrausch“ wird gefördert durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit. Zur Gewinnübergabe mit den Schülerinnen und Schülern waren die Konrektorin Frau Waschner-Probst, die Lehrkräfte Frau Mutzel, Frau Bertl und Herr Graßl, Präventionsfachkraft vom Landratsamt Donau-Ries vor Ort.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:       Die Schülerinnen und Schüler der Realschule Wemding nahmen am Wettbewerb „klar bleiben“ teil.         FOTO:     Christian Neubauer

 

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Noch eine Woche bis zur XXL– Gutscheinaktion der WochenZeitung
Das hat es leider nicht in die WochenZeitung geschafft…
Wie entsteht Schokolade? – Miniköche bei der Handwerksbäckerei Mack