Klaviertrio Würzburg im Schloss Ellwangen

Ellwangen (wz). Das nächste Ellwanger Schlosskonzert am Samstag, 27. Juli, um 20 Uhr im Thronsaal im Schlossmuseum wird vom Klaviertrio Würzburg bestritten. Das Klaviertrio Würzburg zählt zu den arriviertesten seiner Art. Seit der Gründung im Jahr 2001 gibt das Trio ganzjährig Gastkonzerte im In- und Ausland und im Rahmen renommierter Festivals. So war es u.a. zu hören im Münchner Gasteig, bei den Mendelssohn-Festtagen Leipzig, dem Hohenloher Kultursommer, Oberstdorfer Musiksommer, den Würzburger Bachtagen oder beim Mozartfest Würzburg Die Geigerin Katharina Cording lehrt an der Universität und an der Hochschule für Musik Würzburg. Ihr Diplom „mit Auszeichnung“ erhielt sie am Mozarteum in Salzburg, wo sie bei Prof. Helmut Zehetmair und Prof. Ruggiero Ricci studierte. Den größten Teil ihres Studiums verbrachte sie an der Würzburger Musikhochschule als Studentin der Klasse Prof. Sören Uhde, wo sie auch die Meisterklasse absolvierte.  Der Cellist Peer-Christoph Pulc ist gebürtiger Berliner. Sein Musikstudium führte ihn über die Musikhochschule Lübeck nach Würzburg, wo er seine beiden Trio-Partnerinnen kennenlernte. Bei Prof. Michael Flaksman und Prof. Siegfried Palm absolvierte er in Mannheim die Meisterklasse. Er unterrichtet Violoncello sowie Kammermusik an der Universität Würzburg.  Die Pianistin Karla-Maria Cording lehrt Klavier und Kammermusik an der Universität Würzburg. An der Hochschule für Musik und Theater in München studierte sie bei der Pianistin Prof. Margarita Höhenrieder, außerdem Musikwissenschaft und Musikpädagogik an der Universität Würzburg, wo sie zur Magistra Artium graduierte.

Karten zu 20 Euro auf allen Plätzen (15 Euro für Stiftsbundmitglieder, 5.Euro  für Schüler und Studenten) gibt es bei der Tourist-Information Ellwangen (Tel.: 0 79 61/8 43 03, tourist@ellwangen.de (bis 12 Uhr am Veranstaltungstag)) und an der Abendkasse. Der Thronsaal ist über einen Aufzug im Schlossinnenhof barrierefrei erreichbar.

• Programm:

Wolfgang Amadé Mozart (1756-1791)

Trio G-Dur KV 564

Allegro – Andante (Thema mit Variationen) – Allegretto

 

Mieczysław Weinberg (1919-1996)

Trio op. 24 (1945)

Präludium und Arie: Larghetto

Toccata: Allegro marcato

Poem: Moderato

Finale: Allegro moderato

 

Fanny Mendelssohn-Hensel (1805-1847)

Trio d-moll op. 11

Allegro molto vivace

Andante espressivo

Lied: Allegretto

Finale: Allegro moderato

 

Foto: privat

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

CSU schenkt Steffen Höhn ihr Vertrauen
Hochschule Aalen lädt zum „Tag des Hörens“ ein
Hainsfarth feierte seinen TSV