Denkmalführung im Kloster Kirchheim am Sonntag

Kirchheim am Ries (wz). Der Freundeskreis Kloster Kirchheim e.V. lädt am Tag des Offenen Denkmals,Sonntag, 8. September, um 15 Uhr zu einer Denkmalführung.
Das Innere der ehemaligen Klosterkirche ist seit der Fastenzeit wegen Bauschäden gesperrt. Vom Kirchendachboden bis zum Theaterkeller bieten sich aber dazwischen zahlreiche Stationen, die von der reichen Geschichte des inzwischen über 750 Jahre alten Klosters Zeugnis geben. Stiftskapelle und Frauenchor, Stefanskapelle und Abteigebäude werden den Interessierten Besuchern bei einer Führung durch den Vorsitzenden aufgeschlossen und erläutert. Den Abschluss der 1,5-stündigen Führung bildet der Besuch der Ausstellung im Prälatensaal und der ehemaligen Äbtissinnenwohnung. Barocke Bildwerke und historische Dokumente künden hier von der Lebensweise der Klosterfrauen unter dem Motto „ora et labora – bete und arbeite“.Treffpunkt zu dieser einmaligen Führung ist um 15 Uhr der Klosterbrunnen im Klosterhof.
• Für Mittwoch,18. September, wird bereits ein weiterer aufschlussreicher Termin in Zusammenarbeit mit dem historischen Verein für Nördlingen und das Ries angekündigt. Im kath. Pfarrsaal im Kloster Kirchheim zeigt im bebilderten Vortrag um 19 Uhr Edwin Michler auf: „Was uns Votivtafeln des Klosters Kirchheim erzählen“. Michler stellt dabei die noch vorhandenen Votivtafeln aus dem Kloster Kirchheim am Ries und der Wallfahrtskapelle in Jagstheim vor. Verschiedene Bildnisse können dabei mit besonderen Geschichten aufwarten. Von beängstigenden Sorgen und großen Nöten, von lebensbedrohlichen Situationen und wundersamer Rettung kann hier manches nachempfunden werden.

Foto: privat

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Ebnat: Geldautomat gesprengt – Wer kann Hinweise geben auf Fluchtfahrzeug GD-T….?
Shoppen, Bummeln und Genießen beim verkaufsoffenen Sonntag in Aalen
20 Jahre Alamannenmuseum – 7. Ellwanger Alamannen-Forum am 9. und 10. Oktober