Kochkurs „Aus Wild und Wald – ein Herbstgericht“ am 12. September im Alamannenmuseum

Ellwangen (wz). Am Donnerstag, 12. September, bietet das Ellwanger Alamannenmuseum von 17 bis 20 Uhr in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Hauswirtschaft und Ernährung Ostalb den Kochkurs „Aus Wild und Wald – ein Herbstgericht“ an. Die Alamannen betrieben Ackerbau und Viehzucht, sie waren aber auch fleißige Sammler von wilden Früchten und Kräutern. Fleisch bereicherte den einfachen Speiseplan eher selten. Wir verarbeiten frische Waldfrüchte, Pilze, Nüsse sowie Wild, und bereiten auf einer offenen Feuerstelle ein alamannisches Gericht. Wie das gelingen kann, zeigen Ihnen Angelika Dörrich und Hariolf Neukamm. Nach der Führung genießen Sie im Innenraum ein besonderes Mahl. Die Kursgebühr beträgt 19 Euro (alles inklusive). Mitzubringen sind Restebehälter, Geschirrhandtuch und Schürze. Eine Anmeldung ist erforderlich, der Anmeldeschluss ist am 1. September,

• Anmeldung und weitere Informationen unter Tel. 0 79 61/96 97 47. Das aktualisierte Kursprogramm 2019 des Alamannenmuseums mit weiteren Kursen liegt an der Museumstheke auf und kann auch auf der Internetseite des Museums unter www.alamannenmuseum-ellwangen.de heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Foto: Alamannenmuseum

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Ein intenstives und erfolgreiches Jahr beim THW Ellwangen
Nico Santos kommt nach Bopfingen – Konzert am 18. Juli im Stadtgarten
Öffentliche Führung „Der Münzschatz von Ellwangen“