Der Kulturbahnhof KubAA öffnet im Oktober seine Tore

Aalen (wz). Die Fertigstellung des Kulturbahnhofs KubAA auf dem Aalener Stadtoval schreitet voran. Bei einer Besichtigung Mitte März hatte sich die Verwaltungsspitze ein Bild vom Stand der Ausbauarbeiten im früheren Bahnausbesserungswerk gemacht. „Aufgrund der zu erwartenden zunehmend angespannten Personalsituation bei den Baufirmen aufgrund der Corona-Krise und einigen zeitkritischen Gewerken, die in den kommenden Wochen noch anstehen, haben wir uns dazu entschlossen, die zunächst für das letzte Juni-Wochenende geplante offizielle Eröffnung zu verschieben. Sie soll gemeinsam mit dem Auftakt der Theaterspielzeit 2020/21 zusammengelegt werden, die am 2. Oktober 2020 stattfindet“, erklärte OB Thilo Rentschler.

Vom 1. bis 4. Oktober sollen nun Tage der offenen Tür, der Festakt zur Eröffnung sowie der Start der neuen Theaterspielstätte gefeiert werden. Nach dem neuen Zeitplan soll den Baufirmen ein zusätzlicher Zeitkorridor von vier bis sechs Wochen eingeräumt werden, um alle Arbeiten bis zur kompletten Übergabe des Bauwerks im Juli 2020 an die Stadt Aalen ausführen zu können. „Ich danke allen beteiligten Baufirmen, dem Projektsteuerer, den Mitarbeitern der städtischen Ämter sowie den künftigen Nutzern für ihre großartige Arbeit und Unterstützung beim Verwirklichen des neuen städtischen Kulturzentrums“, sagte OB Thilo Rentschler. Er hofft, dass trotz der Corona-Krise die noch anstehenden Arbeiten fristgerecht erledigt werden können.
Im März waren rund 60 Mitarbeiter von Baufirmen verschiedener Gewerke gleichzeitig auf der Baustelle beschäftigt. In Spitzenzeiten waren es Ende 2019 sogar rund 100 Mitarbeiter der verschiedenen Baufirmen. Sowohl in den künftigen Räumen der Ballettschule wie der städtischen Musikschule im zweiten Geschoss des Kulturbahnhofs wird dieser Tage auf Hochtouren gearbeitet. „Auch die Vorspiel-, Ballett- und Veranstaltungssäle des Gebäudes nehmen langsam Gestalt an. Der Kinosaal des Kinos am Kocher wird ebenfalls ein Hingucker“, erklärte Rentschler nach dem Rundgang.
Nach der Übergabe des Gebäudes an die Stadt werden die Ballett- und Musikschule über die Sommerpause ins Gebäude ziehen, ebenso das Theater der Stadt Aalen. Das Theaterensemble wird dann im KubAA seine Stücke für die neue Spielzeit einstudieren. „In den kommenden Wochen werden wir den genauen Ablauf des Eröffnungswochenendes im Oktober detailliert planen“, sagte Rentschler.

Die Verwaltungsspitze um OB Thilo Rentschler verschaffte sich einen Überblick über den Stand der Bauarbeiten am Kulturbahnhof KubAA. Foto: Stadt Aalen

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Ebnat: Geldautomat gesprengt – Wer kann Hinweise geben auf Fluchtfahrzeug GD-T….?
Shoppen, Bummeln und Genießen beim verkaufsoffenen Sonntag in Aalen
20 Jahre Alamannenmuseum – 7. Ellwanger Alamannen-Forum am 9. und 10. Oktober