KUBAA stage wieder im April

Aalen (wz). Die zweite KUBAA stage des Jahres steigt am Donnerstag, 20. April um 19.45 Uhr im KUBAA. Moderator Flex Flechsler und die Hausband „Kerry & the Diamonds“ mit Bandleader Matthias Kehrle sorgen mit musikalischen Gästen für ausgelassene Stimmung im Saal. Mit dabei sind Tidal Air und aus Heidenheim Manu Ittner und Red Hot n Blues.

Die Heidenheimer Singer-Songwriterin Manu Ittner ist in der deutschen Sprache zu Hause. In ihren Kompositionen mag sie es, neue Worte zu erfinden und Situationen so zu einer ganz eigenen Dynamik zu verhelfen. Dabei verpasst sie ihren Songs den „ittnerlektuellen“ Anstrich, der fast immer zu einem positiven Gefühl führt. Unterstützt wird ihre brillante und klare Stimme vom Picking und dem satten Sound ihrer Acoustic Gitarre. Die Besonderheit liegt in ihrer stimmlichen Ausdrucksweise, die an ihre musikalischen Vorbilder „Zweiraumwohnung“, Dota Kehr oder Anna Depenbusch erinnern. Neben den eher lässigen Liedern „Partnersuche mit Höhenangst“ und „Herr Schröder“ stehen Lieder, die Liebe und gegenseitige Akzeptanz in den Vordergrund stellen. Außerdem verarbeitet sie auch aktuelle politische Probleme wie die Umweltzerstörung oder religiösen Fanatismus. Alles dies steht in keinem Widerspruch, sondern ergänzt sich zu einer Show mit spielerischem Mehrwert.
Beate Fritz tritt unter dem Künstlernamen „TIDAL AIR“ auf und veröffentlicht auf gängigen Plattformen mehrere Singles, die sich alle genreübergreifend zwischen Indie Rock/Indie Pop und Synth Pop bewegen. Früher in Bands unterwegs, schreibt sie seit 2021 alle Instrumenten- und Gesangsparts selbst und nimmt sie auf. Beim nächsten KUBAA Stage wird sie neben eigenen Songs auch Cover präsentieren, die sie über die Jahre geprägt haben. Begleitet wird sie dabei am Bass und an den Keys von einem guten Freund, Benjamin Betzler.
Seit Ende 2019 gibt es die Band Red Hot n Blues. Diese wurde zunächst von der Pandemie ausgebremst. In dieser Zeit entstand die Musik zum ersten Album „Delightful Nights“. Red Hot n Blues waren letztes Jahr auf dem Galgenbergfestival zu erleben und zwei der vier Protagonisten kommen nun zur KUBAA Stage. Chris Leipold und Michel Kneule werden mit der Hauskapelle „Kerry and the Diamonds“ für frohe Herzen sorgen. Mitwippen ist ausdrücklich erwünscht. Karten gibt es im Vorverkauf für 15,30 Euro in der Tourist-Information Aalen und allen Vorverkaufsstellen sowie unter www.reservix.de.

Die Heidenheimer Singer-Songwriterin Manu Ittner Foto: Susan Heyder

Ähnliche Beiträge

Mitteleuropapappelapapp
Eröffnung Sozialberatungszentrum der Stadt
Rotary Club Aalen-Limes spendet Essen und arbeitet mit in der Vesperkirche