KUBUS Brand Aalen

KUBUS: Polizei liegen keine Hinweise auf Brandstiftung vor

Aalen (wz). Der Brandort des KUBUS Aalen wurde am Donnerstag nochmals von den Kriminaltechnikern und Sachverständigen untersucht. Die Spurensicherungsmaßnahmen vor Ort sind abgeschlossen, so dass nun auch die Räumlichkeiten einer Gaststätte im Obergeschoss von der Polizei freigegeben werden konnten. Die Überwachung der Außensicherung des Gebäudes wird von der Stadt Aalen übernommen. Der Staatsanwaltschaft Ellwangen und der Polizei liegen keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung vor. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand dürfte am ehesten ein technischer Defekt an einer Stromzuführung im Außenbereich der Dachterrasse für die Brandentstehung verantwortlich sein. Die Ermittlungen hierzu dauern an, so das Polizeipräsidium Aalen in einer Mitteilung von Freitag, 26. April (10.06 Uhr)

Fotos: Georg Lindner/WochenZeitung Aalen

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Ministerpräsident Winfried Kretschmann kommt am 1. Oktober nach Aalen
Brezeln gratis für alle Radpendler
Den Garten verschönern und der Natur helfen – Stadt Aalen bezuschusst Baumpflanzungen