Ländlicher Raum – 29 Projekte werden mit über 3 Millionen Euro gefördert

Ostalbkreis (wz). Seit über 25 Jahren unterstützt das Land mit seinem Strukturförderprogramm Entwicklung Ländlicher Raum (ELR) lebendige Ortskerne, zeitgemäßes Leben und Wohnen, ermöglicht eine wohnortnahe Versorgung und sichert und schafft zukunftsfähige Arbeitsplätze.

Der Landtagsabgeordnete Winfried Mack freut sich, dass in seinem Wahlkreis Aalen insgesamt 29 Projekte mit 3.078.945 Euro vom Land gefördert werden. „Das Geld ist hervorragend angelegt und verbessert die Lebensqualität der Menschen, denn in Orten mit guter Infrastruktur und lebendigen Ortskernen wohnt man gern“, so Mack. Von den über 3 Millionen Euro fließt der größte Anteil der Zuschüsse in den Bereich Innenentwicklung/Wohnen. „Damit werden Projekte beispielsweise in Bopfingen-Schloßberg mit 632.920 Euro, in Kirchheim/Ries mit 593.300 Euro und in Ellwangen (Pfahlheim, Rindelbach und Röhlingen) mit 265.000 Euro gefördert“, freut sich Winfried Mack. Das Bürgerhaus „Alte Schule“ in Lauchheim-Hülen soll um- und angebaut werden. Dafür erhält die Stadt Lauchheim einen ELR-Zuschuss von 439.110 Euro. „Räume zur Begegnung sind besonders wichtig und es ist gut, dass hier nun ein Aufzug in das alte Schulhaus eingebaut wird und damit das Gebäude barrierefrei wird“, betont der Landtagsabgeordnete.
Mack liegt auch die ELR-Förderung für kleine Betriebe im ländlichen Raum am Herzen. So erhalten Betriebe mit zukunftsfähigen Konzepten in Neresheim, Aalen-Waldhausen, Aalen-Hofen und Ellenberg Förderungen zwischen 60.000 und 250.000 Euro. „Hier geht es um Investitionen in die Zukunft der Unternehmen und damit der Standorte im ländlichen Raum“, so Mack. Durch Zuschüsse für moderne Produktionsanlagen könne auch die Unternehmensnachfolge gesichert werden, denn meist profitieren Familienunternehmen vom ELR-Zuschuss. „Das ELR-Programm ist damit auch aktive Standort- und Arbeitsplatzsicherung in den ländlichen Gemeinden“, betont der Landtagsabgeordnete.

 

Das Bürgerhaus „Alte Schule“ soll um- und angebaut werden. Die Stadt Lauchheim kann sich dafür über einen ELR-Zuschuss von 439.110 Euro freuen. Foto: Wahlkreisbüro Mack

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

KLANGRAUM#9 – Musik im Limestor Dalkingen am UNESCO-Welterbetag
Stadtradeln startet demnächst wieder – Mitmach-Aktion läuft vom 12. Juni bis 2. Juli
10 Mio. Euro für B19-Anschluss bei Oberkochen