Rotes Labor; explorhino; Aalen

Mädchen forschen – Hochschulcamp Anfang September

AALEN (RED). Im Rahmen des Sommerferienprogramms bietet explorhino das Hochschulcamp für Mädchen an. Eine Woche lang können junge Forscherinnen zwischen 13 und 16 Jahren an der Hochschule Aalen Campusluft schnuppern. Das Camp startet in diesem Jahr am Montag, 3. September und endet am Freitag, 7. September. Während einer Woche an der Hochschule Aalen können sich die Teilnehmerinnen des diesjährigen Hochschulcamps in verschiedenen Fachrichtungen der Hochschule ausprobieren. Die Studiengänge und Labore der Hochschule beteiligen sich am bunten Programm, das unter der Federführung von explorhino durchgeführt wird. Das Wichtigste beim Hochschulcamp: Die Mädchen sollen selbst Hand anlegen, forschen und experimentieren und so erfahren, welcher Fachbereich ihnen am meisten liegt. Zum ersten Mal wird dieses Jahr im Hochschulcamp ein OLED-Display gebaut: Diese Displays werden zum Beispiel in neuen Smartphones verwendet. Untergebracht sind die Teilnehmerinnen des Camps in der Jugendherberge Aalen, wo abends und in den Pausen Gesellschaftsspiele, Lagerfeuer und Spaß-Experimente auf dem Programm stehen. Anmeldeschluss ist Freitag, 27. Juli. Informationen zu Treffpunkten, dem Ablauf des Camps und Kursgebühren gibt es unter www.schuelerlabor.explorhino.de. Dort können sich Interessierte auch anmelden.

Das Bild zeigt das Rote Labor vom explorhino. Foto: Georg Lindner/WochenZeitung Aalen

 

 

 

 

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Wochenzeitung, Aalen, Hochschule, Ostalbarena
Digitale Mastermesse am Mittwoch an der Hochschule Aalen
Ostalbkreis überschreitet 7-Tage-Inzidenz von 50 Corona-Neuinfektionen – weitere Beschränkungen gelten ab Samstag
Kulturwochen Aalen 2020 – AALEN Festival Orchester spielt am Freitag um 18 und 20 Uhr