Märchen aus Rom und seinen Provinzen am 1. August am Limestor

Dalkingen (wz). Märchen und Römer gehören ja eigentlich nicht zusammen, denn bei den Römern kannte man diese Erzählform noch gar nicht. Und dennoch passen Märchen und Limestor ganz hervorragend zueinander: Der Limes ist seit 2005 UNESCO-Welterbe und auch das Märchenerzählen ist seit 2016 auf der UNESCO-Liste des Immateriellen Kulturerbes in Deutschland. Deshalb sind am 1. August um 20 Uhr Ute Hommel und Carmen Stumpf von der Erzählgemeinschaft „Märchenbrunnen“ auch bereits zum dritten Mal am Limestor zu Gast. Diesmal geht es um Märchen, die von dort stammen, wo einst die römischen Provinzen waren. Von den Erzählerinnen in der Kulisse der römischen Ruine des Limestores frei vorgetragen, verspricht es, ein stimmungsvoller Abend zu werden.

• Info: Der Eintritt zum Märchenabend ist frei, eine Anmeldung wird wegen der begrenzten Teilnahmezahl erforderlich: Landratsamt Ostalbkreis, Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr unter Tel. 0 73 61-5 0313 15. Parkmöglichkeiten befinden sich aus Schwabsberg kommend unterhalb des Limestores. Am Limestor muss bis zur Einnahme des Sitzplatzes ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Foto: Georg Lindner

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Ostalbkreis überschreitet 7-Tage-Inzidenz von 50 Corona-Neuinfektionen – weitere Beschränkungen gelten ab Samstag
Kulturwochen Aalen 2020 – AALEN Festival Orchester spielt am Freitag um 18 und 20 Uhr
Vollbelegung im KUBUS Aalen – am Freitag eröffnet „Gepp’s. Die Saucenmacher“