Magie des perfekten Lernens

Bopfingen (wz). Wissen Sie, was Hippopotomonstrosesquippedaliophobie bedeutet? Vermutlich nicht. Und vermutlich werden die meisten von uns Probleme haben, sich dieses komplizierte Wort, das übrigens die Angst vor sehr langen Wörtern bezeichnet, überhaupt zu merken. Sich selbst Namen, Zahlen und Fakten besser merken können oder einfach mal schneller im Kopfrechnen sein – und das alles auch noch mit Spaß? Geht nicht? Doch, meint der renommierte Schweizer Gedächtnistrainer Gregor Staub. Doch nicht nur Schüler und Lehrer sollen unter dem Motto „Magie des perfekten Lernens“ in den Genuss des Gedächtnistrainings kommen, sondern alle Bopfinger. Die Stadt Bopfingen holt Gregor Staub am 09. März  ans Bildungszentrum. Der Schweizer Staub, Jahrgang 1954, arbeitet beim Gedächtnistraining vor allem mit Bildern und Geschichten. Er habe viele Lernmethoden entwickelt, wie man sich auch komplizierte Dinge einfacher merken kann. Am Morgen und am Mittag arbeitet er in drei verschiedenen Gruppen mit den Schülern des Ostalb Gymnasiums, der Realschule und der Werkrealschule Bopfingen. Abends um 19 Uhr sind neben den Eltern auch alle weiteren Interessierten zu einem öffentlichen Gedächtnistraining in die Aula des Bildungszentrums eingeladen. In dem öffentlichen Vortrag, geht es vor allem darum, die „mega memory“ Methode im Alltag anzuwenden und einige Tipps mitzunehmen, wie man seine Kinder im schulischen Alltag unterstützen kann. Der Eintritt ist frei. Spenden sind gerne erwünscht. „Persönlich zu hören, wie man sich Dinge besser merken kann, wird für die Zuhörer nicht nur interessant, sondern auch unterhaltsam sein“, ist sich Staub sicher.

Foto: Gregor Staub

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Hashtag #albzeit – Schwäbische Alb ist nun auch auf Instagram präsent
Kreisimpfzentrum (KIZ) im Ostalbkreis startet am kommenden Freitag, 22. Januar
Der Landrat zur aktuellen Corona-Pandemie im Ostalbkreis